Eishockey: Hessenligist schlägt Darmstadt

5:2 – 89ers besiegen Spitzenreiter

Paul Sinizin

Kassel. Die EJ Kassel 89ers haben sich in der Eishockey-Hessenliga gegen Tabellenführer Darmstadt durchgesetzt: Vor eigenem Publikum gewann die Mannschaft von Trainer Matthias Kolodziejczak mit 5:2 (2:1, 2:1, 1:0) gegen die Dukes.

Kapitän Paul Sinizin brachte seine Mannschaft in der sechsten Minute mit 1:0 in Führung. Lukas Vit hatte in der 14. Spielminute die passende Antwort auf den Ausgleich der Gäste parat. Im Mitteldrittel stellten zunächst Hannes Kalb (26.) und dann Niels Feustel (34.) den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Auch im Schlussabschnitt behielt Kassel die Oberhand: Constantin Schneider sorgte neun Minuten vor Schluss mit seinem Treffer zum 5:2-Endstand für die endgültige Entscheidung.

Ein Sonderlob vom Kapitän gab es für Feustel und Jan Obernesser im Tor: „Niels hatte von uns allen den besten Tag erwischt und Jan war wieder einmal ein sicherer Rückhalt“, attestierte Sinizin. (ca)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.