Handballer in erster Runde im Bezirkspokal

Absteiger und Neuling im Fokus

Kassel. Eine Woche vor dem Saisonstart in den Handball-Klassen unterhalb der dritten Liga steigt am Wochenende die erste Runde im Bezirkspokal. Besonders im Fokus sind bei den Männern Landesliga-Absteiger HSG Fuldatal/Wolfsanger und bei den Frauen Landesliga-Neuling HSG Lohfelden/Vollmarshausen.

Bei den Männern gibt es vier Partien. So ist Fuldatal/Wolfsanger zu Gast beim Bezirksliga-B-Team der HSG Espenau/Immenhausen. Anwurf ist am Samstag um 16 Uhr in der Sporthalle Espenau. Gäste-Trainer Hazim Prezic will unter anderem mit sechs 19-jährigen Spielern im Team mit Tempo-Handball in der Bezirksoberliga für Furore sorgen.

Zudem treffen die Sechstligisten SV Kaufungen und HSG Reinhardswald aufeinander (Samstag, 16.30 Uhr, Sporthalle Oberkaufungen). Liga-Konkurrent HSG Wesertal ist zu Gast in der Olebachhalle beim eine Klasse tiefer spielenden, aber ambitionierten VfB Viktoria Bettenhausen (Samstag, 17 Uhr). Ferner empfängt A-Bezirksligist TSV Heiligenrode am Sonntag ab 17 Uhr die eine Klasse tiefer spielende HSG Hess. Lichtenau/Großalmerode (Halle Leuschner-Schule).

Mini-Turnier bei den Frauen

Bei den Frauen gibt es am Samstag ab 16 Uhr ein Mini-Turnier in der Halle der Leuschner-Schule in Heiligenrode. Mit dabei neben dem personell verstärkten Landesligisten Lohfelden/Vollmarshausen sind Heiligenrode II und Twistetal II, die beide in der Bezirksliga A spielen. (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.