Wagner verrät sein Erfolgsrezept

Melsunger Alwin Wagner hält seit 35 Jahren Weltrekord im Schleuderball

+
Alwin Wagner hält den Weltrekord im Schleuderball. 

Melsungen. Dass ihm da ein großer Wurf gelungen war, das ahnte Alwin Wagner schnell. Auf 86,92 Meter hatte der 1,96 Meter große und 130 Kilogramm schwere Athlet den Schleuderball bei einem Werfertag in Lohfelden gerade geworfen.

Doch dass diese Weite vom 21. August 1982 auch 2017 noch als Weltrekord in den Büchern stehen würde, damit hatte der heute 67-Jährige nicht gerechnet: „Ich wollte den Rekord ja selbst noch verbessern und kam bei zwei Wettkämpfen knapp an die Weite heran. Doch als einige US-Diskuswerfer an der Rekordverbesserung scheiterten, wurde mir bewusst, dass die Bestmarke standhalten wird.“ Heute jährt sich Wagners Weltrekordwurf zum 35. Mal.

Das Schleuderballwerfen wird größtenteils in den angelsächsischen Ländern, in Deutschland und in osteuropäischen Staaten ausgeübt. Das Sportgerät ist ein 1,5 Kilogramm schwerer Gummi- oder Lederball mit einer 28 Zentimeter langen Schlaufe.

Wagners Erfolgsrezept, weshalb ausgerechnet er bei vielen Wettkämpfen den Ball über 80 Meter warf: „Ich war der einzige Werfer, der sich viermal drehte und bei jeder Drehung schneller wurde. Außerdem befand ich mich zu dieser Zeit in einer unglaublich guten Form im Diskuswerfen.“

Eigentlich wollte Wagner an jenem 21. August 1982 gar nicht am Schleuderballwettkampf teilnehmen. „Ich telefonierte mit Elmar Dubiel, dem Sportlichen Leiter in Lohfelden und bat ihn, ein Rekordprotokoll mitzubringen, weil ich in der Lage war, den deutschen Diskuswurf-Rekord von 68,08 Meter zu verbessern.“ Doch im Lohfeldener Nordhessenstadion gab es nur einen Diskuswurfring, es herrschte Rückenwind. Wagner sah keine Chance, den Diskus weit genug zu werfen. Stattdessen griff er zum Schleuderball. „Und wie man sieht, hatte ich damit Erfolg. Dubiel füllte das Rekordprotokoll aus und leitete es an die zuständige Stelle. Zum Vergleich: Der Zweitplatzierte warf an diesem Tag 22 Meter weniger als Wagner.

Alwin Wagner heute.

Dass sein Rekord in absehbarer Zeit gebrochen wird, hält Wagner für unwahrscheinlich. „Diskuswerfer Robert Harting hätte in seiner besten Zeit vielleicht die Chance dazu gehabt. Aber er legte den Fokus auf das Diskuswerfen und ist heute nicht mehr so gut in Form. Andere Spitzenwerfer sind zurzeit nicht in Sicht.“ Es sieht also ganz so aus, als würde sich Alwin Wagners Rekord noch einige Male jähren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.