Alle Bewerber bestehen Abschlussprüfung bei Neulingskurs des Fußballkreises Kassel

Anpfiff für 21 neue Schiedsrichter

Kassel. So schnell geht das. Vom 29. bis 31. Januar wurden sie geschult, am Sonntag legten sie die Prüfung ab: 21 neue Schiedsrichter des Fußballkreises Kassel. Alle pfeifen zunächst im Jugendbereich.

Die Teilnehmer des Neulingslehrgang, darunter überraschend viele junge sowie zwei Frauen, sorgten für Erstaunen. „Ich habe es noch nie erlebt, dass alle Kandidaten die Prüfung bestanden haben. Sie waren erstaunlich aufmerksam und wissbegierig“, lobt Darko Pfeiffer, neu gewählter Obmann des Kreisschiedsrichter-Ausschusses, die neuen Schiris.

Demnächst müssen sie sich also in der Praxis beweisen. Unterstützt werden sie von Paten, erfahrenen Schiedsrichtern, die der Kreis ihnen bei den ersten Einsätzen zur Seite stellt. „Diese beobachten die Spiele und helfen mit kollegialem Rat“, erklärt Pfeiffer und führt weiter aus: „ Wir schauen auch danach immer wieder hin, um Entwicklungsschritte zu erkennen und Hilfestellung zu leisten.“

Beim Lehrgang, der vom bisherigen Lehrwart Marcel Koch und dessen Nachfolger Florian Pfeiffer geleitet wurde, bereiteten sich die Kandidaten auf die Prüfung vor. Am schwersten zu verinnerlichen für sie ist laut Pfeifer meist Regel zwölf. In ihr geht es um verbotenes Spiel und unsportliches Betragen.

Kommen aus Eigeninteresse

„Die Bestimmungen dieser Regel stehen oft nicht im Einklang mit den Vorstellungen, die die Kandidaten davon haben. Aber sie ist eine zentrale und kommt am meisten zur Anwendung“, sagt Pfeiffer.

Die Anwärter wiesen in der bestandenen Prüfung theoretische Kenntnisse und körperliche Fitness nach. Überwiegend aus Eigeninteresse waren sie gekommen. „Es ist nicht mehr so, dass die meisten von ihren Vereinen geschickt werden, die das Schiedsrichtersoll im Auge haben. Die Klubs haben begriffen, dass es keinen Sinn macht, die Leute zu schicken“, betont Pfeiffer. (wba)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.