Hessenliga: Jubel bei Quartett um Lisa Herbach

Auedamms Reserve packt den Aufstieg

Im Einzel nicht zu bezwingen: Lisa Herbach vom KSV Auedamm II. Archivfoto: Fischer

Kassel. Die Damen des Tischtennis-Hessenligisten KSV Auedamm II sind am Ziel ihrer Träume: Das Team machte mit einem 8:6-Sieg beim SV Rennertehausen die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga perfekt. Bei fünf Punkten Vorsprung vor den verbleibenden zwei Begegnungen ist den Kasselerinnen die Qualifikation für die nächsthöhere Klasse nicht mehr zu nehmen.

SV Rennertehausen - KSV Auedamm II 6:8. Bis zum 6:6 verlief die Partie vollkommen offen. Die Gäste hatten in einer schweren Begegnung durch Mau/Heidelbach im Doppel sowie Lisa Herbach (2), Tanja Mau (2) und Heike Heidelbach (1) in den Einzeln gepunktet. Herbach mit ihrem dritten Einzelerfolg und Heike Heidelbach mit einem überraschenden Dreisatzsieg gegen Rennertehausens Nummer zwei, Landau, ließen die KSV jubeln.

VfL Lauterbach - Kasseler Spvgg. Auedamm III 8:3. Auch in Lauterbach stand die dritte Mannschaft der KSV auf verlorenem Posten. Die drei Erfolge erzielten Ebhardt/Walther im Doppel und Dorothee Walther in ihren beiden Einzeln. (nb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.