A-Junioren nach 2:4 gegen Alzenau vor Abstieg

Baunatal kassiert bittere Niederlage

Serkan

Baunatal. Nach der 2:4 (1:0)-Heimniederlage trotz 1:0-Führung im sogenannten Sechs-Punkte-Spiel der Fußball-Hessenliga gegen den FC Bayern Alzenau ist der Ligaverbleib für die A-Junioren des KSV Baunatal in weite Ferne gerückt. Durch die 18. Pleite im 23. Hessenliga-Spiel können sie den ersten Nichtabstiegsplatz nicht mehr erreichen.

„Wir hatten es selbst in der Hand. Das ist eine der bittersten Niederlagen“, war Co-Trainer Sacha Lubach bedient. „Allein in der ersten Halbzeit hatten wir sechs Riesenchancen, hätten mindestens 3:0 führen müssen.“

Serkan Aytemür nach Querpass von Leandro Spangenberg hatte den KSV in Führung geschossen (30.). Die Chance zum 2:0 vergab Onur Büyükata, als er nur die Latte traf. Nach zwei Toren der Gäste (58., 65.) glich Gentrit Toverlani zwar aus, (73.) doch die mit langen Bällen agierenden Unterfranken schlugen noch zweimal zu (76., 78.).

Morgen (19 Uhr) steht für die Baunataler das Hessenpokal-Halbfinale bei Liga-Konkurrent SV Wehen an. (srx)

Baunatal: Grosemans – Ghafari, Everding, Altindag, Topsakal (85. Bushiri) – Gutierrez (55. Kartop), Eryilmaz, Büyükata – Toverlani – Spangenberg, Aytemür. Archivfoto: privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.