KSV-Triathleten siegen im Fuldatal

Baunataler halten dem Druck stand

David Müller

Fuldatal. Jetzt führen die Triathleten vom KSV Baunatal allein die Tabelle der 5. Hessenliga an: Das Teamrennen über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen beim 13. Fuldataler Triathlon wurde eine sichere Angelegenheit für die VW-Städter.

Diese waren nur mit vier Startern angetreten. So durfte es keinen Ausfall geben. Mit diesem Druck kamen David Müller, Thomas Schröder, Tim Himpelmann sowie Dominik Auel gut zurecht und übernahmen auf der Radstrecke frühzeitig die Spitze und hielten auf den drei Laufrunden in 1:07:51 Stunden die Teams aus Gelnhausen (1:08:39) und Wetzlar-Naunheim (1:11:03) auf Distanz. „Nun gilt es, eine schlagkräftige Truppe für das Finale in zwei Wochen in Viernheim zu stellen, um die Meisterschaft zu feiern“, sagte Abteilungsleiter Schröder mit Blick nach vorn. Die zweite Baunataler Mannschaft ließ als Achte zwei südhessische Vereine hinter sich.

In der 4. Hessenliga nutzte das Tri-Team Fuldatal seinen Heimvorteil und erkämpfte sich als Dritter in 1:11:47 Stunden das bislang beste Ligaresultat. Damit entschieden Stefan Cloodt, Stefen Weiß, Dieter Koch und Jürgen Rademacher den Kreiszweikampf gegen den Sechsten WVC Kassel (1:16:06) mit Christian Hess, Oliver Degenhardt, Michael Afonasiof und Brendan Junghans deutlich für sich. Damit liegen die Fuldataler (4.) in der Ligatabelle drei Punkte vor den Wassersportlern (6.) und wollen den Abstand zum Abschluss in Viernheim verteidigen. (zxb) Foto: zxb

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.