Jugendfußball

Baunataler Junioren stürmen an die Spitze

+
Ausgetanzt: Baunatals Lucas Radler zieht mit dem Ball am Fuß an seinem Gegenspieler von der SG Rosenhöhe vorbei.

Die C-Junioren des KSV Baunatal sind neuer Tabellenführer der Fußball-Hessenliga. Auf eigenem Platz schlugen sie die SG Rosenhöhe Offenbach 3:2 (0:0) und kletterten auf Rang eins.

Über weite Strecken der ausgeglichenen ersten Halbzeit scheuten beide Mannschaften das Risiko und lieferten sich ein zerfahrenes Spiel. Mehr als zwei oder drei gute Szenen arbeitete sich keiner der Kontrahenten heraus. Nachdem ein Baunataler Verteidiger weggerutscht war, rettete dessen Schlussmann Leo Gingel gegen einen Gästestürmer glänzend. Aufseiten der Baunataler stand ein Pfostentreffer zu Buche.

Nach dem Wechsel dominierten die Gastgeber und gingen früh in Führung. Jack Townsend legte Paul Kohlstädt den Ball mit der Hacke auf, und dieser traf zum 1:0 (38.). Der von Lucas Radler bediente Aaron Liesche Prieto erhöhte auf 2:0 (49.).

Unnötigerweise kassierten die Baunataler den Anschlusstreffer (58.), schlugen aber sofort zurück. Liesche Prieto, diesmal von Ben Grygier in Szene gesetzt, sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung (59.). Nachdem der KSV längst hätte höher führen müssen, verkürzte Rosenhöhe abermals (68.). „Unser Sieg war aber nicht mehr gefährdet. Stattdessen haben wir die Chance zum 4:2 ausgelassen“, sagte Trainer Tom Samson.

Bereits heute um 19 Uhr könnte Viktoria Fulda mit einem Sieg beim KSV Hessen gleichziehen. „Wir werden uns das anschauen und extra deswegen früher trainieren als sonst“, sagt Samson.  wba

KSV Baunatal: Gingel - Meichssner, Schüssler, Flörke, Bogdanow - Dannhauer, Grygier (69. Kabankumu), Kohlstädt, Liesche Prieto - Townsend (50. Karakoc), Radler (66. Jajcaj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.