Basketball: Oberliga-Damen gegen Hochheimer Rumpfteam hoch überlegen

CVJM bei 59:23 kaum gefordert

Stephanie

Kassel. Die Basketball-Damen des CVJM Kassel verbuchten in der Oberliga im dritten Spiel den zweiten Sieg. Das Team des neuen Trainers Jonas Fabis setzte sich gegen ein Rumpfteam der TG Hochheim problemlos mit 59:23 (30:9) durch und ist jetzt Vierter.

Hochheim trat nur mit sechs Spielerinnen und ohne die Ex-Zweitligaspielerin Dagmar Gelhaar an. Der CVJM tat sich zwar schwer, in Tritt zu kommen, erarbeitete sich gegen die ungefährlichen Gäste im ersten Viertel dennoch eine 12:4-Führung. Danach machten die Gastgeberinnen mehr Druck und kamen zu leichten Punkten. Auch gegen die Zonendeckung fanden die Kasselerinnen bessere Lösungen, in dem sie die Abwehr auseinanderzogen und die entstehenden Lücken nutzten. So war die Partie zur Pause bei einem 21-Punkte-Vorsprung mehr oder minder entschieden.

Einseitig blieb es auch nach dem Wechsel, obwohl den Hochheimerinnen etwas mehr gelang. Fabis experimentierte, sein Team agierte unter anderem mit Manndeckung. Mit der Abwehr war der Trainer dann auch sehr zufrieden, nicht so mit dem Angriff: „Wir haben viele falsche Pässe gespielt und so öfter den Ball verloren“, sagte Fabis, „dazu konnten wir unsere Systeme noch nicht laufen“.

Nach dem dritten Viertel stand es 44:15, und auch im Schlussabschnitt baute der CVJM die Führung aus. Die letzten drei Minuten musste Hochheim in Unterzahl spielen, weil zwei Spielerinnen mit je fünf Fouls vom Feld mussten. CVJM: Catalan Lorca 2, Gacal 8, Gampfer 10, Gembries, Gräbe 8, Greipel, Heyber 7, Körber 4, Pastuszko 6, Simon 10, Tüfekci 4. (zgk) Archivfoto: Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.