Tobias Rühlmann

Stürmer trifft in Kasseler Gruppenliga nach nur 13 Sekunden

+
Fackelt nicht lange: Stürmer Tobias Rühlmann (33) von der TSG Sandershausen brauchte am Sonntag gegen den FSV Wolfhagen nur wenige Sekunden für sein erstes Tor.

Niestetal. Der Sandershauser Stürmer Tobias Rühlmann hat im Gruppenliga-Spiel gegen Wolfhagen das schnellste Tor seiner Fußballerlaufbahn erzielt - nach nur 13 Sekunden.

Abgesehen von kurzen Abstechern zum VfL Kassel und der SG Lossetal kickt Tobias Rühlmann seit der Bambini für die TSG Sandershausen. Tore hat der 33-Jährige schon einige für seinen Heimat- und Herzensklub erzielt. Aber noch nie ein so schnelles wie am Sonntag im Gruppenligaspiel gegen den FSV Wolfhagen. Wir fragten nach: Was war denn da los?

Nur 13 Sekunden nach dem Anpfiff klingelte es schon im Kasten der Wolfhager. Ob das Blitztor ein einstudierter Spielzug von Trainer Friedhelm Janusch war? „Nein“, sagt Torschütze Rühlmann. „Einstudiert war das so nicht“, aber der Trainer habe schon häufiger den schnellen Angriff nach Anstoß trainieren lassen.

Schnelles zweites Tor

Am Sonntag ging das dann so: Sechser Magnus Künkler spielt den Ball nach Anpfiff diagonal nach rechtsaußen auf Kapitän David Altschmied. Der legt mit dem Kopf in die Mitte, wo der gegnerische Verteidiger noch über den Ball tritt und Rühlmann „ein wenig glücklich“, wie er gesteht, an den Ball kommt. Aus 18 Metern guckt er cool den Torwart aus und schiebt rechts unten ein.

„Es war wichtig, die Chancen schnell zu nutzen, um die Hoffnung der Wolfhager im Keim zu ersticken“, erklärt der Diplombetriebswirt, der mit seiner Freundin in Sandershausen wohnt. Doch mit dem 1:0 gab sich die TSG nicht zufrieden. Bereits in der dritten Minute legte Rühlmann nach, stellte früh auf 2:0. Eine Vorentscheidung? „Nein, aber es war ein wichtiger Schritt in Richtung Sieg.“ Der mit 5:0 (3:0) am Ende ungefährdete Dreier hält die Sandershäuser im Rennen um den Aufstieg. Bei noch drei ausstehenden Partien haben sie vier Punkte Rückstand auf den Zweitplatzierten aus Kaufungen. Ob das Ziel nun Relegation heißt? „Wir schauen nur auf uns. Aber wenn sie (Kaufungen) Punkte liegen lassen, wollen wir da sein.“

Am Sonntag geht es zum Siebten nach Reichensachsen. Nach wie viel Sekunden Rühlmann dort gedenkt zu treffen? „Da kommt es nicht auf mich an. Das Wichtigste sind drei Punke“, gibt sich der Schnellstarter bescheiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.