Knaben gegen Duisburg und in Iserlohn

EJK-Team winkt Rang eins

Kassel. Zum Start in die zweite Saisonhälfte warten am Wochenende auf die Mannschaften der Eishockeyjugend Kassel (EJK) einige harte Prüfungen.

Die Knaben treten am Samstag ab 9.30 Uhr in der Eissporthalle gegen Duisburg an. Ebenfalls früh aufstehen müssen die Schützlinge von Trainer Knut Vogel am Sonntag: Bereits um 9 Uhr steht die Partie in Iserlohn auf dem Plan. Die Young Huskies wollen Platz eins in der Tabelle der U 14-Regionalliga West zurückerobern.

Die Schüler treten am Samstag ab 16.45 Uhr sowie am Sonntag ab 10.45 Uhr in München an und spielen um die Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Milan Mokros

Das DNLII-Team ist zweimal auswärts im Einsatz: Die Mannschaft der Trainer Jürgen Trattner und MilanMokros spielt am Samstag (14 Uhr) und am Sonntag (10.45 Uhr) in Essen. Kassel ist Tabellenzweiter und hat die beiden bisherigen Vergleiche mit dem Fünften für sich entschieden.

In der Eissporthalle findet am Sonntag das große Neujahrs-Event der Eishockeyjugend statt. „Wir möchten allen Interessierten zeigen, wie attraktiv Eishockey ist“, sagt Vorsitzender Franz X. Spachtholz. Der Tag beginnt um 10 Uhr mit dem U10-Bambini-Turnier und einer Tombola. Für 11.30 Uhr hat die EJK eine besondere Präsentation vorbereitet. Ab 18.30 Uhr spielen die Ice Cats gegen die 1b-Mannschaft der Devils Düsseldorf. Außerdem wird die DEL2-Partie der Huskies bei den Wölfen Freiburg live übertragen. (ca) Foto: Schachtschneider/nh

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.