Handball-Junioren unterliegen Spanien im Finale 29:30 n.V.

EM-Silber für Golla

Ein Kämpfer vor dem Herren: Der Melsunger Johannes Golla (Mitte) im Junioren-Nationalteam, hier gegen Dänemark. Foto:  DHB/nh

Kolding. Dramatik pur in Kolding, aber kein Happy-End für Handball-Talent Johannes Golla von der MT Melsungen: Der Kreisläufer hat den Gewinn der Junioren-Europameisterschaft nur um einen Hauch verpasst. Im Finale von Kolding (Dänemark) unterlag die deutsche Auswahl U20 gegen Spanien nach 70 aufregenden Minuten 29:30 (27:27, 25:25, 9:12) nach Verlängerung.

Das deutsche Team, trainiert vom zukünftigen Stuttgarter Klubcoach Markus Baur und dem Ex-Melsunger Erik Wudtke, hatte die erste Viertelstunde dominiert und geführt (5:4), war dann aber über 5:6 und 8:11 bis zum 9:12 zur Pause in Rückstand geraten. Die Spanier, die im ersten Halbfinale am Freitag leichtes Spiel mit Kroatien hatten (31:21), stellten sich gut auf die Deutschen ein, die in der Offensive zumeist Torwart Birlehm (Minden) durch einen siebten Feldspieler ersetzten.

Lange Zeit blieb Spanien mit zwei, drei Toren vorn, doch mit dem kampfstarken Golla (18) als jüngstem Spieler im Innenblock und am Kreis arbeitete sich das DHB-Team langsam wieder heran. Beim 25:25 (57:57) war der Ausgleich geschafft, aber selbst mit sieben Mann gelang das Siegtor nicht.

In der Verlängerung legten Golla und Co endlich wieder einzelne Tore vor. Doch nach der 27:26-Führung bekamen sie gleich dreimal den Ball nicht an Menendez vorbei und kassierten prompt drei Gegentreffer u. a. vom spanischen Torwart ins verwaiste Gehäuser zum 27:29 – die bittere Entscheidung. Zu schwer waren nun auch die Beine, nachdem das Team am Freitag gegen Mitternacht noch U-19-Weltmeister Frankreich in der Verlängerung 35:33 (30:30, 15:15) niedergerungen hatte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.