Kasseler Kampfsportler holt sieben Medaillen

Eryörük schlägt sich glänzend

Osman Eryörük

Hagen. Ein glänzendes Comeback nach siebenjähriger Wettkampfpause legte Osman Eryörük von der Kasseler Martial Arts Academy (Taekwon-Do Schule Lee) bei den World Championship 2017 des deutschen Kampfsportverbandes WFMC (World Fight Sport & Martial Arts Council) hin.

Mit zwei ersten, vier zweiten und einem dritten Platz gehörte der 30-Jährige zu den erfolgreichsten Athleten.

Unter 600 Sportlern aus Europa, Asien und Afrika startete Eryörük, Träger des 4. Dan Taekwon-Do und 5. Dan Kickboxen, in sieben Disziplinen. Unterstützung erhielt er von seinem Meister und Vater Seyfettin Eryörük, 6. Dan Taekwon-Do sowie 7. Dan Kickboxing, und seinem Trainer und Trainer Fatih Algan.

Sieger wurde Eryörük in der Disziplin Pointfighting 70 kg. Auch im Kraftbruchtest-Technik siegte er dank eines eleganten 540-Grad-Kicks. Zweiter wurde er in der Disziplin Musikformen Herren Schwarzgürtel sowie im Pointfighting bis 75, 80 kg und 85 kg. In den Formen Herren holte der Kasseler Bronze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.