Tischtennis: Sophia Klee holt Bronze im Doppel bei internationalem Turnier in Spanien

Finale knapp verpasst

Freude über Bronze: Sophia Klee (rechts) vom SC Niestetal spielte mit Anastasia Bondareva im Doppel stark auf. Foto: Steinbrenner

Platja d’Aro. Die Medaillensammlung von Sophia Klee wird immer umfangreicher. Das Tischtennis-Nachwuchstalent des SC Niestetal kehrte von den Spanish Open aus Platja d’Aro mit Bronze in die Heimat zurück.

An der Seite von Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim) zog die 14-Jährige ohne Satzverlust in das Doppel-Halbfinale ein. Erst gegen die späteren Turniersiegerinnen, Elizabet Abraamian/Ekaterina Zironova (Russland), kam unglücklich und trotz einer anfänglichen 2:0-Satzführung noch mit 11:5, 11:9, 9:11, 9:11 und 10:12 das Aus.

Zwei Matchbälle vergeben

„Wir haben gegen das beste Doppel Europas verloren“, merkte Klee nach der Niederlage an. „Auf der einen Seite freuen sich Anastasia und ich über Bronze. Doch ein wenig enttäuscht sind wir auch, schließlich hatten wir im fünften Satz beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle.“

In der Einzel-Konkurrenz meisterte Sophia Klee die Vorrunde mit zwei ungefährdeten 3:0-Siegen gegen Egan Mia O’Rahilly (Irland) und Laura Lai (Kanada). Nach einem Vier-Satz-Erfolg in der ersten Hauptrunde gegen Linda Zaderova (Tschechien) schied die zukünftige Bundesligaspielerin des TuS Bad Driburg im Achtelfinale gegen Natalia Malinina aus Russland aus. Bei der 3:11, 5:11, 11:5 und 6:11-Niederlage habe Malinina die Schwächen ihrer Gegnerin „sehr gut ausgespielt“.

Einen zweiten Podestplatz verpasste Klee in Platja d’Aro nur knapp, denn im Team-Wettbewerb fehlte zusammen mit Jana Kirner (DJK Offenburg) nur ein Sieg. Die Paarung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) zog aufgrund der gewonnenen Partien gegen Tschechien (3:1) und Spanien (3:0) als Gruppenerster in das Viertelfinale ein. Dort erwies sich Die Auswahl Frankreichs allerdings als zu stark. Die Deutschen mussten eine 0:3-Niederlage einstecken.

Von Marco Steinbrenner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.