Motto „Fit durch die Sommerferien“

Fitness-Programm in den Ferien: Bewerben Sie sich

Sportlich am Klettergerüst: Trainer Christoph Klein (rechts) vom KSV Baunatal und Vorstandsmitglied Katrin Eschstruth halten sich im Baunataler Stadtpark fit. Foto:  Schachtschneider

Seit Anfang des Jahres läuft unsere Aktion „Bewegung für Nordhessen“. Pause in den Sommerferien? Denkste! Wir trainieren weiter - und verlosen Plätze für unsere Leser.

Dieses Mal in Zusammenarbeit mit der Sportwelt des KSV Baunatal. Und Sie können natürlich wieder dabei sein:

Weiter, immer weiter! Für dieses Zitat ist Torwart-Titan Oliver Kahn bekannt. Es lässt sich wunderbar auf unsere Aktion „Bewegung für Nordhessen“ übertragen. Obwohl in Kürze die Sommerferien anstehen, ist an ruhiges Abhängen nicht zu denken - von wegen. Mit dem Sport geht es weiter, immer weiter. Unter dem Motto „Fit durch die Sommerferien“ läuft in der Baunataler KSV-Sportwelt ein sechswöchiger Kurs. Dafür verlosen wir zehn Plätze.

Wer zwischen dem 27. Juli und dem 4. September nicht verreist, sich überdies fithalten möchte, für den kommt diese Aktion wie gerufen. „Mit dem Ferienangebot wollen wir die Grundlagen für die kalte Jahreszeit legen. Diejenigen, die fit sind, haben ein stärkeres Immunsystem“, sagt Christoph Klein, der Leiter des Fitnessstudios. Der Sportwissenschaftler merkt zudem an, dass viele Hobby-Wintersportler mit der Vorbereitung zu spät beginnen würden. Dem würde dank des Sommerkurses entgegengewirkt. Klein sagt: „Wir wollen, dass die Teilnehmer fit bleiben, und wir wollen sie fitter machen.“

Langweilig wird es garantiert nicht, für Abwechslung ist gesorgt. In jeder Woche steht ein anderes Training auf dem Programm:

1.  Woche - Stadtparkfitness: Im Baunataler Stadtpark geht es für die Teilnehmer auch um den Kampf gegen die Elemente. Das heißt, diese Trainingswoche findet im Freien statt. Liegestütze, Kniebeugen, Klimmzüge - das werden die Basisübungen sein. Hinzu kommen Sprints und Sprünge, um das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen.

2. Woche - Blackroll: Die Einheit wird drinnen stattfinden. Beweglichkeitsübungen stehen im Blickpunkt. Mit der Blackroll, einer Art Massagerolle, soll die Beweglichkeit verbessert werden - eine optimale Beweglichkeit ist ein entscheidender Faktor, um Verletzungen vorzubeugen.

3. Woche - HIT-Training: Hoch intensives Training (HIT) steht an. Dahinter verbergen sich kurze und knackige Einheiten, die das Letzte aus den Muskeln herausholen. „Egal ob am Gerät, mit Hantel oder mit dem eigenen Körper, ein weinender Muskel ist das Ziel“, sagt Trainer Klein. Drinnen und draußen.

4. Woche - Kettlebell: Durch Beschleunigen und Bremsen einer Kugelhantel (Kettlebell) soll die Muskulatur trainiert und für eine schlanke Linie gesorgt werden. Drinnen und draußen.

5. Woche - Langhantel: Kniebeugen, Kreuzheben, Druckübungen - Krafttraining mit der Langhantel ist ein Klassiker. Drinnen.

6. Woche - Beachfit: In der letzten Trainingswoche geht es in den Sand. Frisbee und Volleyball stehen auf dem Programm. Dabei geht es vor allem um den Spaß. Alle Einheiten draußen.

Die Trainingszeiten

Vier Termine stehen pro Woche zur Auswahl. Wer möchte, kann auch mehrmals trainieren:

Montag 10 - 11 Uhr

Dienstag 17 - 18 Uhr

Mittwoch 10 -11 Uhr

Donnerstag 18 - 19 Uhr

Normalerweise würde dieser Ferienkurs für Nicht-KSV-Mitglieder 30 Euro kosten.

Interesse geweckt? Sie sind zwischen 18 und 60 Jahren alt? Sie bringen eine Grundfitness mit und haben keine chronischen Erkrankungen? Dann bewerben Sie sich! Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Ferienkurs“ schicken Sie per E-Mail. Darin machen Sie bitte Angaben zu Ihrer Person (Alter, Größe, Gewicht), nennen Anschrift wie Telefonnummer und hängen ein aussagekräftiges Foto im jpg-Format an.

Aus allen Einsendungen losen wir zehn Gewinner aus. Die werden in der kommenden Woche veröffentlicht. Bewerbungen müssen bis Dienstagmittag, 21. Juli, vorliegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.