Tanzsport in Vollendung

Fünf heimische Siege bei Herbstturnier des Rot-Weiss-Klubs

+
Elegant und harmonisch: Das Kasseler Paar Evelyn Stach und Jan Schulze vom gastgebenden Rot-Weiss-Klub wurden in der Hauptgruppe B Latein ihrer Favoritenrolle gerecht. 

Paare aus dem gesamten Bundesgebiet starteten beim Nordhessischen Herbstturnier-Tanztag. Sie kämpften um Aufstiegspunkte und die begehrten Platzierungen und boten den Zuschauern Tanzsport par Excellence.

Ein Nachwuchsturnier im Breitensport, wo ausnahmsweise auch Mädchenpaare erlaubt sind, wurde eingebaut. Dort waren acht Paare am Start, und es gewannen Maren Schulze/Jule Bohn vor ihren Klubkameradinnen Ida Bohn/Laura Bugiel und Emilie Engelhardt/Lilli Winterhoff, alle vom veranstaltenden Rot-Weiss-Klub.

Im ersten Turnier, das nach den Regeln von Tanzsport Deutschland (so der neue Name des Dachverbandes) stattfand, gewannen in der Klasse Jugend D-Latein Nikita Enes/Megi Kisner (TSA Rheine) vor den Kasselern Moritz Gerke/Valentina Heise.

In der nächsten Klasse, Hauptgruppe D-Latein, siegten erneut Enes/Kisner vor den Rot-Weissen Tom Backes/Carolin Masanz. Letztere setzten sich beim Turnier in der der Hauptgruppe D-Standard durch. Dritter wurden Torben Zinke/Janine Jungclas vom RWK.

In der kombinierten Klasse Jugend B/A-Latein gewann Justin Elert mit seiner neuen Partnerin Nicole Menser souverän. Zweite wurden die Kasseler Raphael Becker/Valerie Elert. In der Einzelauswertung der Jugend B-Latein wurden die Rot-Weissen Justin Meier/Chiara Rohrig Zweite.

Die Hauptgruppe B-Latein gewannen erwartungsgemäß Jan Schulze/Evelin Stach vom veranstaltenden Klub. Dritte wurden Justin Meier/Chiara Rohrig, die ihr erstes Turnier nach dem Aufstieg tanzten.

Zum Höhepunkt des Turnieres kam es in der Hauptgruppe A-Latein. Dort gewannen Justin Elert/Nicole Menser vor Michael Khod/Julia Becker, beide vom Rot-Weiss-Klub. Souverän geleitet wurde das Turnier von Burkhard Wagener.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.