Fünf Teams aus Nordhessen im Pokaleinsatz

Kassel. Die Fußball-Hessenligisten haben vorgelegt, am kommenden Wochenende starten auch die meisten anderen Spielklassen in die Saison. Zuvor aber gibt es für 32 Teams noch die Chance zur Standortbestimmung im Hessenpokal. Sieben Nordhessen-Mannschaften sind in der ersten Runde dabei, wenn es um den Achtelfinal-Einzug geht.

Gestern Abend bereits hat sich Favorit FC Ederbergland vor rund 150 Zuschauern mit 4:2 (2:0) im Derby beim SC Willingen durchgesetzt, heute nun geht es mit drei nachbarschaftlichen Duellen weiter. Um 18.30 Uhr will Verbandsligist 1. FC Schwalmstadt auf heimischem Terrain dem TSV Lehnerz ein Schnippchen schlagen, der vor 4500 Zuschauern als 2:1-Sieger gegen Fulda in die Hessenliga gestartet ist.

Um 19 Uhr steht die Hessenliga-Formation des FSC Lohfelden im Gastspiel bei der Torfabrik des Verbandsligisten SV Adler Weidenhausen auf dem Prüfstand. Und um 19.30 Uhr empfängt Gruppenligist SVA Bad Hersfeld das Verbandsliga-Team des SSV Sand aus Bad Emstal. (sam)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.