Auch Trainer Bandowski geht

Fußball-Gruppenliga: Vier Leistungsträger verlassen FSV Bergshausen

Spielt in Zukunft für Kreisoberligist Rengershausen: Cedric Mimbala.
+
Spielt in Zukunft für Kreisoberligist Rengershausen: Cedric Mimbala.

Der nächste Paukenschlag bei der FSV Bergshausen. Nach dem Abgang von Florian Steinhauer (wir berichteten) verlassen den Fußball-Gruppenligisten auch drei weitere Leistungsträger.

Kassel - Außerdem trat Volker Bandowski, Trainer und Sportlicher Leiter in Personalunion, von seinen Ämtern zurück.

Die sportliche Situation

Nach zwei Aufstiegen in drei Jahren verstärkte sich die FSV vor der Saison mit weiteren namhaften Neuzugängen. Daher wurde dem Aufsteiger ein Platz im oberen Drittel der Tabelle zugetraut. Zunächst kam das Team aber nicht in Tritt. Nach der 2:5-Pleite in Wolfhagen sowie Rang neun trennten sich die Wege des Klubs und des erst vor der Saison gekommenen Trainers Michael Briehl.

Bis zur Winterpause wollte der Sportliche Leiter Volker Bandowski die Verantwortung übernehmen. Es lief mit vier Siegen in Serie gut an. Die Formkurve zeigte bei Bergshausen nach oben, das Team steht derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Die aktuelle Situation

Jetzt verlassen aber gleich mehrere Stammspieler den Klub: Den Anfang machte Florian Steinhauer, der zurück zum CSC 03 ging. Er begründete die Entscheidung mit der besseren Perspektive bei den Rothosen. Nun wurden weitere Abgänge bekannt. Torjäger Mounir Boukhoutta wechselt zum Hessenligisten KSV Baunatal. Er sagt zu seinem Wechsel: „Ich bin jetzt 27 Jahre alt und der KSV bietet mir die Möglichkeit, als Stürmer noch mal in der Hessenliga anzugreifen. Da musste ich zugreifen.“

Die beiden Wechsel zu höherklassigen Klubs sind verständlich. Zwei weitere Akteure gehen aber den Schritt eine Klasse tiefer – in die Kreisoberliga. Ex-Profi Cedric Mimbala und Manuel Schmidt verlassen die FSV in Richtung Rengershausen. Außerdem gab der Interimscoach und Sportliche Leiter Volker Bandowski seinen Rückzug bekannt. Die Personalien bieten viel Raum für Spekulationen. Vor allem über einen möglichen Rückzug des Hauptsponsors MC Group – ohne den die hochkarätigen Verpflichtungen in der jüngsten Vergangenheit wohl nicht möglich gewesen wären.

Das sagt der Sponsor

Hauptsponsor Wolfgang Muster, Geschäftsführer der MC Group, war telefonisch nicht zu erreichen. Er gab aber eine schriftliche Mitteilung ab – und bestätigte darin seinen Ausstieg zum Saisonende: „Aufgrund der unsicheren Zukunft und der fehlenden Perspektive haben einige Spieler den Verein verlassen. Die Beweggründe sind nachvollziehbar. Das Entwicklungsprojekt FSV Bergshausen ist mit zwei Aufstiegen in drei Jahren, auch mit der Schaffung von Arbeitsplätzen für Senioren-Fußballer, umgesetzt. Mit Ablauf der Spielzeit endet das Projekt.“

Das sagt der Verein

„Die Abgänge treffen uns hart, weil die Saison ja auch finanziell abgesichert ist,“ zeigte sich Abteilungsleiter Harald Krug überrascht. Laut seiner Aussage hat der Klub nun aber genügend Zeit, die Weichen für die Zukunft zu stellen. Ein neuer Trainer soll nicht verpflichtet werden, hier streben die Fuldabrücker eine interne Lösung an. (Horst Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.