Heimspiel gegen Barockstadt Fulda am Mittwoch darf stattfinden

Fußball-Hessenliga: Gesundheitsamt gibt Entwarnung nach Corona-Verdachtsfällen beim KSV Baunatal

Hier darf am Mittwoch gespielt werden: das Baunataler Parkstadion.
+
Hier darf am Mittwoch gespielt werden: das Baunataler Parkstadion.

Aufatmen beim KSV Baunatal: Nachdem am Wochenende das Heimspiel des Fußball-Hessenligisten gegen den FC Eddersheim aufgrund zweier Corona-Verdachtsfälle im Team abgesagt wurde, gab das Gesundheitsamt Kassel nun Entwarnung. Das teilte Abteilungsleiter German Jaeschke am Montag mit. Somit dürfen die Baunataler wieder das Mannschaftstraining aufnehmen – und auch das Heimspiel am Mittwoch (19 Uhr) gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz findet statt.

Baunatal - Kurz vor der für Samstag angesetzten Partie gegen Eddersheim hatten zwei Spieler den KSV-Verantwortlichen mitgeteilt, dass sie Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. In Abstimmung mit dem Gegner wurde die Partie kurzfristig verschoben, um kein Risiko einzugehen.

Der KSV war zunächst davon ausgegangen, dass die beiden Akteure am Montag einen Coronatest machen sollten. Im Gesundheitsamt seien die beiden Spieler am Montagvormittag untersucht worden. Dabei sei herausgekommen, dass beide keine Symptome haben, wie Jaeschke mitteilt. Zudem überprüfte das Gesundheitsamt die Situation, in der die beiden Spieler Kontakt zur infizierten Person hatten. Auf Grundlage dieser Untersuchungen seien die Spieler als Kontaktpersonen der Kategorie II eingestuft wurden. Coronatests seien nicht nötig, und die Beschränkungen des Vereins dürften aufgehoben werden. „Die beiden dürfen wieder trainieren und spielen“, sagt Jaeschke. (Manuel Kopp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.