Kader nimmt Formen an

Fußball: Hessenligist KSV Baunatal setzt auf Kontinuität

Zwei, die bleiben: Baunatals Dino Kardovic (vorn links, gegen Lukas Fries vom SC Waldgirmes) hat genau wie Fatih Üstün (hinten) seinen Vertrag verlängert.
+
Zwei, die bleiben: Baunatals Dino Kardovic (vorn links, gegen Lukas Fries vom SC Waldgirmes) hat genau wie Fatih Üstün (hinten) seinen Vertrag verlängert.

Der KSV Baunatal ist bei der Planung für die kommende Saison auf die Zielgerade eingebogen. Jetzt gab der Fußball-Hessenligist bekannt, dass zehn weitere Spieler verlängert haben.

Kassel - Die Nordhessen setzen auf Kontinuität. Denn: Von den 20 feststehenden Akteuren für den Kader der neuen Spielzeit haben 17 schon in der vergangenen Saison für den KSV gespielt, bisher gibt es drei Neuzugänge (siehe Hintergrundkasten).

„Der Kern des Kaders steht fest, jetzt geht es nur noch um Feinheiten“, sagt der Sportliche Leiter Matthias Kepper zum Stand der Planung. Wir geben einen Überblick.

Die Verlängerungen

Innenverteidiger Niklas Künzel (24) bleibt beim KSV – und geht dann in seine vierte Saison am Baunsberg. Mit Dominik Schneider hat auch ein weiterer ehemaliger Akteur des KSV Hessen beim Hessenligisten verlängert. „Sie sind zwei ganz wichtige Spieler für uns“, sagt Kepper. Allerdings hat Schneider, der vor der vergangenen Spielzeit vom SSV Sand kam, erst ein Pflichtspiel für die Nordhessen bestritten. Im Kreispokal im letzten Sommer verletzte er sich bei der Partie gegen Anadoluspor Baunatal am Meniskus und fiel lange aus. „Er ist daher ein gefühlter Neuzugang“, sagt Kepper über den 25-Jährigen.

Seit 2016 trägt Fatih Üstün das KSV-Trikot und wird das auch in der kommenden Serie tun. Der 24-Jährige verlängerte genau wie seine Mittelfeldkollegen Okan Gül (28) und Julian Berninger-Bosshammer (21). Letztgenannter kam vor einem Jahr vom CSC 03 Kassel und erkämpfte sich – auf der für ihn ungewohnten Position – als Linksverteidiger einen Stammplatz.

Auch Dino Kardovic bleibt bei den Baunatalern. „Er hat ein unfassbares Talent. Wir hoffen, dass er es noch mehr ausschöpft“, sagt Kepper über den 24-jährigen Offensivspieler. Mit Mounir Boukhoutta verlängert noch ein Spieler, der quasi ein Neuzugang ist. Der 28-Jährige kam im Winter vom Gruppenligisten FSV Bergshausen. Aufgrund des Lockdowns konnte er noch kein Mannschaftstraining mit seinen Mitspielern absolvieren, geschweige denn eine Partie. „Er kann unserem Spiel einen ganz anderen Stil geben. Er ist fast zwei Meter groß und kopfballstark“, sagt Kepper über den Stürmer, der gelernter Innenverteidiger ist. Wie viele andere Baunataler ist also auch er flexibel einsetzbar.

Und dann haben mit Berke Durak, Max Wilhelm und Justin Wieczorek noch drei weitere junge Spieler ihren Vertrag verlängert. Durak geht in seine dritte, Wilhelm und Wieczorek in ihre zweite Saison im Hessenliga-Team.

Nach der Vertragsverlängerung von Coach Tobias Nebe vor ein paar Wochen steht jetzt nun auch fest, dass Co-Trainer Dominik Schaumburg und Torwarttrainer Jan Schäfer bleiben. „Für uns ist wichtig, dass das Trainer-Trio bleibt, denn wir sind mit ihm sehr zufrieden“, sagt Kepper.

Die Abgänge

Drei Abgänge stehen bei den Baunatalern bisher fest. Nach Nico Möller (OSC Vellmar) und Nico Schrader (CSC 03 Kassel) wird im Sommer nun auch Sinan Üstün den Verein verlassen. Er wechselt in die Verbandsliga nach Lichtenau. Der LFV hatte den Wechsel des 24-Jährigen in dieser Woche bekannt gegeben. (Manuel Kopp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.