A-Junioren: Müller trotz 0:2 zufrieden

Gebeutelte Junglöwen verlieren

Offenbach. Die Wende zum Guten gab es im ersten Spiel der Restrunde für die U19 des KSV Hessen nicht. Die personell arg dezimierten Kasseler A-Junioren unterlagen am 13. Spieltag der Fußball-Hessenliga 0:2 (0:1) beim Tabellendritten Kickers Offenbach. Die Junglöwen rangieren damit weiterhin als Drittletzter auf dem ersten Abstiegsrang.

„Wir haben nur zweimal geschlafen, zweimal nicht aufgepasst – vor allem die Zeitpunkte der Gegentore sind sehr ärgerlich“, haderte Trainer Jörg Müller etwas mit der Niederlage. Jeweils kurz vor Schluss der Halbzeiten (41., 90.) hatten die Gastgeber getroffen. Dabei beim 1:0 von einem Stellungsfehler in der KSV-Innenverteidigung profitiert und beim Tor zum Endstand die Junglöwen ausgekontert.

Beim Stand von 0:1 setzte Jan Erik Leinhos einen Freistoß nur knapp neben das Tor. Nach dem 0:2 vergab Sinan Üstün eine gute Möglichkeit zum Anschluss. „Wir haben mit dem allerletzten Aufgebot sonst groß keine Offenbacher Chancen zugelassen“, zeigte sich Müller trotz der Niederlage zufrieden. (srx)

Kassel: Heppding – Najjer, Blahout, Eckermann (29. Wiedemer), Winter – Demus, Krug – Uffelmann, Leinhos (81. Wieland), Lensch (85. Lensch) – Üstün.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.