Sechser und Vierer sind Hessenmeister – Bronze an Bergshausen

Kunstradfahren: Großenritter Gold im Doppelpack

Dann Prost: Die Großenritter Kunstradfahrerinnen Martina Bahrke, Raphaela Baftiri, Diana Mantschuk, Alena Bahrke, Tanja Bläsing-Mihr, Christina Baddenhausen, Kurt Euler, Carina Christmann und M. Euler (von links) stoßen auf ihren Erfolg an. Foto: Bläsing/nh

Mörfelden. Mit zwei Titelgewinnen, einer Bronzemedaille und einem siebten Platz behaupteten sich die heimischen Kunstradsportler bei der Hessenmeisterschaft in Mörfelden-Walldorf bestens unter den insgesamt rund 70 Startern.

Allen voran die Damen der Baunataler Eintracht, die im Sechser- und im Vierer-Kunstradsport die Landesmeister-Titel holten. Beide Teams haben sich damit für den Deutschland-Pokal im September qualifiziert, der das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft darstellt.

Zwar zeigten Christina Baddenhausen, Raphaela Baftiri, Alena Bahrke, Tanja Bläsing-Mihr, Carina Christmann und Diana Mantschuk zu Beginn ihrer aus 25 Übungen bestehenden Kür etwas Nervosität und einzelne Unsicherheiten, was natürlich zu Punktabzügen vom Kampfgericht führte. Doch im weiteren Verlauf seines Vortrags erlangte der Großenritter Sechser immer mehr Souveränität. Dies wurde mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 106,50 Zählern und dem Sieg belohnt. Platz zwei und drei belegten die Mannschaften aus Oppershofen und Krofdorf-Gleiberg.

Der Baunataler Vierer mit Christina Baddenhausen, Alena Bahrke, Carina Christmann und Diana Mantschuk zeigte eine sehr sichere, ordentliche Kür. Lediglich bei der letzten Übung kam es zu einem Sturz. Ausgefahrene 126,27 Punkte sicherten auch diesen Titel.

Beide Teams haben sich damit für den Deutschland-Pokal im September qualifiziert, der das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft darstellt.

Erstmals starteten die Vierer-Einradsportlerinnen des RSV Bergshausen in der Juniorinnen-Klasse und holten auf Anhieb die Bronze-Medaille nach Nordhessen.

Im Einer belegte Alena Schögin vom RSV Weiterode den siebten Platz und qualifizierte sich damit für das DM-Halbfinale. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.