Fußball

Nordhesse assistiert bei Bibiana Steinhaus’ Erstliga-Debüt

+
Zufrieden mit der Leistung des Gespanns in Berlin: Christof Günsch.

Kassel/Reddighausen. Die 38 Jahre alte Bibiana Steinhaus leitete als Schiedsrichterin die Partie zwischen Hertha BSC Berlin und Werder Bremen in der 1. Fußball-Bundesliga absolut souverän. Christof Günsch aus Reddighausen bei Battenberg war mit dabei.

„Bibi ist die Beste“, schrieb die Bild-Zeitung, nachdem erstmals eine Frau die Spielleitung in der höchsten Klasse hatte. Ganz nah am Geschehen war Christof Günsch aus Reddighausen bei Battenberg (Kreis Waldeck-Frankenberg). Er war neben Thomas Stein aus Homburg einer von zwei Schiedsrichter-Assistenten bei dieser Begegnung. „Der Hype war schon groß, aber die Hauptsache ist, dass alles für uns gut gelaufen ist“, bilanzierte Günsch. Nach der Partie gab es sogar eine Extra-Pressekonferenz im Berliner Olympiastadion mit Bibiana Steinhaus. Der Reddighäuser nahm daran nicht teil, verfolgte diese aber über das Stadion-TV.

Die unmittelbare Einstimmung auf den Einsatz verlief nicht anders als bei anderen Spielen. „Bibi und ich, wir kennen uns lange. Wir waren ja schon in der 2. Liga gemeinsam unterwegs“, erklärte Günsch. So gab es vor dem Anstoß das übliche Abklatschen des Gespannes, zu dem noch der Homburger Thomas Stein gehört. Darüber hinaus war Robert Schröder aus Hannover als Vierter Offizieller dabei. Vor dem 1:0 rückte die aus Langenhagen stammende Steinhaus kurz in den Blickpunkt. Sie ließ den Vorteil laufen und lag mit der Entscheidung goldrichtig. „Ich stand auf der anderen Seite und konnte die Szene nicht gut sehen, aber Bibi und Thomas waren nah dran und hatten auch keine Zweifel“, sagte Günsch.

Wann das Trio das nächste Mal in der 1. Bundesliga eingesetzt wird, steht noch nicht fest. Die Einteilung erfolgt immer recht kurzfristig. Günsch, der in dieser Saison unter anderem bereits die Zweitliga-Begegnung zwischen dem SV Sandhausen und dem FC Ingolstadt pfiff, fungiert voraussichtlich am kommenden Wochenende wieder als Schiedsrichter. Welche Paarung dies sein wird, gibt der DFB am Donnerstag erst bekannt.

Von Björn Mahr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.