Ehemaliger Handball-Schiedsrichter Volker Lienhop hat Geburtstag – mit Gerd Meuler weltweit im Einsatz

Das halbe Duo wird heute 70

Im Einsatz: Volker Lienhop (links) und Gerd Meuler in ihrer Zeit als Schiedsrichter-Duo.

Kassel. Wer im internationalen Sportgeschehen fast 20 Jahre als Schiedsrichter im Einsatz war, hat gemeinhin eine Menge erlebt. Darunter auch merkwürdige Dinge. Daran beteiligt: Volker Lienhop und Gerd Meuler. Das über Deutschlands Grenzen hinaus bekannte Handball-Schiedsrichter-Duo des SV Hermannia Kassel war Mitte der 80er-Jahre in Bitola, dem heutigen Mazedonien, für ein Europapokalspiel nominiert.

Gastgeber Bitola gewann das Spiel und kam eine Runde weiter. Aus lauter Freude über diesen Erfolg, und weil das Gespann Lienhop/Meuler eine erstklassige Leistung geboten hatte, wurde kurze Zeit später in Bitola ein Fahrweg in „Lienhop-Meuler-Straße“ umbenannt.

Die eine Hälfte des Duos, Volker Lienhop, feiert heute den 70. Geburtstag. Gerd Meuler ist der etwas Jüngere und zieht im Juli nächsten Jahres nach. Die Schiedsrichter-Laufbahn der beiden begann 1973 und endete 1998 mit dem Endspiel beim erstmals in Hamburg ausgetragenen Final Four. Dazwischen lag eine Reihe hochkarätiger Veranstaltungen, in denen die Kasseler zum Einsatz kamen: zum Beispiel bei der Weltmeisterschaft in Südkorea und in 51 Europapokalpartien.

So ganz kann Volker Lienhop vom Handball nicht lassen. Er ist Schiedsrichter-Betreuer bei der MT Melsungen. Bei der Mannschaft, deren Trainer Michael Roth in jenem Spiel am 16. November 1986 stand, das Lienhop/Meuler leiteten. Michael Roth und sein Zwillingsbruder gingen damals in der Partie gegen Tusem Essen für Großwallstadt auf Torejagd. Heute trifft man Lienhop/Meuler zweimal in der Woche beim Golfspielen in Escheberg nahe Zierenberg. Jubilar Volker Lienhop wandert zudem gern in Tirol. In diesem Jahr steht auch ein Urlaub an der Nordsee mit Ehefrau Ingrid, mit der er seit 39 Jahren verheiratet ist, und Enkelin Maya auf dem Programm. Seinen Geburtstag feiert er im engsten Familienkreis.

Von Günter Grabs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.