Eintracht richtet Turnier aus

Hallenfußball in Baunatal: Schlägt der CSC 03 wieder zu?

+
Budenzauber: Beim Turnier in Baunatal gehören Titelverteidiger CSC 03 Kassel, hier mit David Simoneit (rechts), und der FSC Lohfelden, hier mit (von links) Okan Gül und Dominik Schneider, zu den Favoriten.

Baunatal – Zur 33. Auflage seines Fußball-Hallenturniers hat Gastgeber Eintracht Baunatal das Teilnehmerfeld von bisher zehn Teams auf acht reduziert. „Es gab einige Absagen, wir wollten aber nicht einfach nur auffüllen, sondern die Qualität hochhalten“, erklärt Abteilungsleiter Stefan Morawek die Beweggründe. Die Mannschaften spielen am Freitag und Samstag in der Rundsporthalle um den Kopp-Haustechnik-Cup.

Wer geht als Titelverteidiger in das Turnier?

Den Cup sicherte sich im vergangenen Jahr Verbandsligist CSC 03 Kassel. Die Mannschaft von Trainer Lothar Alexi besiegte im Finale den Klassenkameraden SSV Sand durch Treffer von Karim Kouay (2), David Simoneit, Thomas Müller, Tim Metzner, Ismet Yegül sowie einem Eigentor mit 6:2. Torschützenkönige wurden gemeinsam mit je acht Treffern Thomas Müller (damals CSC 03) und Serkan Aytemür (damals Lohfelden).

Welche Mannschaften nehmen am Cup teil?

Die Gruppe A ist mit Mannschaften von der Hessenliga bis runter zur Kreisoberliga besetzt. Neben Hessenligist FSC Lohfelden sind Gastgeber und Verbandsligist Eintracht Baunatal, Gruppenligist VfL Kassel und Kreisoberliga-Spitzenreiter TSV Hertingshausen am Start. Gruppe B wird von Verbandsligist und Titelverteidiger CSC 03 Kassel angeführt. Außerdem treten in dieser Gruppe Verbandsligist SSV Sand, Gruppenligist SG Bad Wildungen/Friedrichstein und Kreisoberligist BC Sport an.

Wer gehört zum Kreis der Favoriten?

Allen voran ist Hessenligist FSC Lohfelden der Turnierfavorit. Zum Favoritenkreis zählen auch Titelverteidiger CSC 03 Kassel sowie der SSV Sand mit dem neuen Trainer Mario Deppe und Gastgeber Eintracht Baunatal mit Trainer Thomas Kraus. Die Großenritter gewannen vor zwei Jahren im Finale gegen den FSC Lohfelden. Allen anderen Mannschaften werden lediglich Außenseiterchancen eingeräumt.

Nach welchem Modus wird gespielt?

Der Modus ist neu. Gespielt wird zunächst in zwei Vierergruppen. Die jeweils ersten drei Teams erreichen die Zwischenrunde. Von da an geht es in zwei Dreiergruppen, in der Jeder gegen Jeden spielt, weiter. Die beiden Ersten bestreiten das Finale, die beiden Zweiten spielen um Platz drei und vier. Die Spielzeit beträgt zweimal zehn Minuten. Enden die Finalspiele unentschieden, werden sie um fünf Minuten verlängert. Wenn dann noch keine Entscheidung gefallen ist, gibt es Neunmeterschießen.

Zeitplan

Hallenfußballturnier bei Eintracht Baunatal

Gruppe A: Eintracht Baunatal, FSC Lohfelden, VfL Kassel, TSV Hertingshausen

Gruppe B: SSV Sand, BC Sport Kassel, SG Bad Wildungen/Friedrichstein, CSC 03 Kassel

Freitag 

Gruppenspiele 18.30 Uhr: Eintracht Baunatal - FSC Lohfelden, 18.53 Uhr: VfL Kassel - TSV Hertingshausen, 19.16 Uhr: SSV Sand - BC Sport Kassel, 19.39 Uhr: Bad Wildungen/Friedrichstein - CSC 03 Kassel, 20.02 Uhr: Eintracht Baunatal - VfL Kassel, FSC Lohfelden - TSV Hertingshausen, 20.48 Uhr: SSV Sand - Wildungen/Friedrichstein, 21.11 Uhr: BC Sport Kassel - CSC 03 Kassel.

Samstag 

Gruppenspiele 13 Uhr: FSC Lohfelden - VfL Kassel, 13.23 Uhr: TSV Hertingshausen - Eintracht Baunatal, 13.46 Uhr: BC Sport Kassel - Wildungen/Friedrichstein, 14.09 Uhr: CSC 03 Kassel - SSV Sand

Einlagespiel der G-Junioren 14.30 Uhr

Zwischenrunde ab 15 Uhr

Spiel um Platz drei 17.18 Uhr 

Finale 17.41 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.