Kasselerin bei Hessenmeisterschaft im Doppel mit Vossler Dritte

Heidelbach holt Bronze

Zweimal vorn dabei: Tabea Heidelbach. Archivfoto: Zgoll

Seligenstadt. Tabea Heidelbach von der Kasseler Spvgg. Auedamm gewann mit der für den Regionalligisten TTC GW Staffel spielenden Naumburgerin Lisa Maylin Vossler die Bronzemedaille bei den Hessischen Tischtennismeisterschaften der Damen.

Nach seinem hart umkämpften Fünfsatzsieg im Viertelfinale hatte das Duo im Halbfinale gegen die späteren Vizemeister Müller/Wilferth in den drei ausgespielten Sätzen mit -8, -7 und -7 keine Chance zum Finaleinzug. Katja Heidelbach und Diana Tschunichin von der Kasseler Spvgg. Auedamm scheiterten im Viertelfinale an den späteren Hessenmeisterinnen Bundesmann/Kämmerer ebenfalls in drei Sätzen.

In der Einzelkonkurrenz qualifizierten sich Katja Heidelbach mit 3:0 Siegen und Diana Tschunichin (2:1) über eine Vorrunde für das K.o.-System, in dem Tabea Heidelbach gesetzt war.

Mit einem guten fünften Platz erzielte die junge Ahnatalerin auch die beste Platzierung aus nordhessischer Sicht. Im Viertelfinale scheiterte sie an der Richtsberger Oberligaspielerin Lea Grohmann in vier Sätzen. Für Katja Heidelbach und Tschunichin kam in der ersten Hauptrunde das Aus. Die Baunataler Oberligaspielerin Sarah-Carina Grede musste wegen einer Erkältung absagen.

Bei den Herren erreichten Tom Schmidt (SVH Kassel) und Florian Bierwirth (TSV Besse) bereits nach jeweils 1:2 Spielen in der Vorrunde die Hauptrunde nicht. Auch im Doppel, wo sie beim TTV ALL5 gemeinsam an die Tische gingen, schieden sie bereits in der ersten Runde aus. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.