Skaterhockey-Bundesligist empfängt Bissendorf – Zweite gegen Paderborn

Heimpremiere für Wizards

Kassel. Knapp vier Monate ist es her, dass die Kassel Wizards nach einer dramatischen Playoff-Serie gegen die Sauerland Steelbulls den Aufstieg in die Skaterhockey-Bundesliga schafften. Nun steht das erste Heimspiel an. Die Mannschaft von Trainer Christoph Bierschenk erwartet am Samstag ab 18 Uhr im Sportkomplex Baunatal die Bissendorfer Panther.

Nach der Auftaktniederlage bei den Crash Eagles Kaarst ist man im Kasseler Lager bestrebt, die ersten Punkte einzufahren. Beide Mannschaften standen sich bei einem Vorbereitungsturnier in Kaarst bereits einmal gegenüber. Damals behielten die Wizards mit 2:0 die Oberhand. Damit dies auch im ersten Heimspiel der Fall ist, muss das Team um Sven Mecke alles abrufen. „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, wo Kleinigkeiten am Ende über Sieg und Niederlage entscheiden werden“, erklärt Bierschenk.

Zuvor empfängt ab 15.15 Uhr die zweite Mannschaft der Wizards in der Regionalliga die Paderborn Rogues und peilt im dritten Spiel den dritten Sieg an. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.