Herbe Klatsche für A-Junioren des KSV Hessen

Jörg Müller

Taunusstein. Noch gut bedient waren die A-Junioren des KSV Hessen Kassel am 14. Spieltag der Fußball-Hessenliga trotz eines 0:6 (0:3) beim Tabellenzweiten SV Wehen. „Es hätte auch schon zur Halbzeit 0:6 stehen können.

Wir hatten keine einzige Torchance“, resümierte KSV-Trainer Jörg Müller. Die Junglöwen bleiben weiter Drittletzter mit fünf Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und einer Tordifferenz von minus 31.

Der Wehener Liga-Toptorjäger Francesco Teodonno (12., 48.) erzielte bei der zehnten Niederlage (der siebten in Folge) der Kasseler seine Saisontore Nummer 12 und 13, Teamkamerad Ilias Soultani seine Treffer sieben, acht und neun (41., 70., 89.). Beim Stand von 0:3 verschoss der SVW sogar noch einen Elfmeter. „Uns fehlten der Siegeswille, die Leidenschaft und auch die taktische Ordnung“, analysierte der KSV-Trainer.

Einer der besseren Junglöwen war bei der Packung noch der B-Jugendliche Timo Grünewald in der Innenverteidigung. „Die Niederlage mit der angespannten personellen Situation zu erklären, wäre zu einfach“, sagte Müller, der nach dem zuvor ganz ordentlichen Auftritt beim Dritten Kickers Offenbach (0:2) seiner Mannschaft „zwei verschiedene Gesichter“ attestierte. „Wir sind mittendrin im Abstiegskampf.“ (srx)

Kassel: Heppding – Najjer, Grünewald, Blahout, Wiedemer (75. Eckermann) – Demus, Krug – Uffelmann, Leinhos, Lensch (62. Voss) – Üstün (50. Bock). Archivfoto: Privat/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.