KSV Hessen verpflichtet Künzel und Korb

Sascha Korb

Kassel. Fußball-Regionalligist KSV Hessen Kassel nimmt am Donnerstag die Vorbereitung auf die neue Saison auf. Mit dabei sind auch zwei Neuzugänge, deren Verpflichtung die Löwen am Mittwochabend bekanntgaben.

Dabei handelt es sich um den 19 Jahre alten Verteidiger Niklas Künzel, der aus Kaufungen stammt und zuletzt beim FC Augsburg II aktiv war. Darüber hinaus stößt der 23 Jahre alte Außenverteidiger Sascha Korb von Ligakonkurrent Kickers Offenbach zu den Löwen. Er bringt die Erfahrung aus 47 Regionalligasspielen mit ein. 

Niklas Künzel

KSV-Trainer Tobias Cramer äußerte sich erfreut über die beiden Neuzugängen. Künzel sei ein Junge aus der Region, an dem der Verein viel Freude haben werde. Der 19-Jährige spielte in der Jugend auch schon für den OSC Vellmar und den KSV Baunatal. Korb bezeichnete Cramer als eine hochinteressante Personalie. Der Wechsel zu einem direkten Gegner der Regionalliga motiviere Korb stark und biete ihm die neue sportliche Herausforderung, die er gesucht habe.

Damit startet der KSV morgen mit 19 Spielern in die Vorbereitung - um 16 Uhr auf dem Trainingsplatz am Auestadion. Dort sind erste Übungen geplant, vor allem aber Leistungsdiagnostik.

Der Kader: Hartmann, Gorcyzca, Kliebe - Schmik, Giese, Friedrich, Welker, Künzel, Lorenzoni, Korb - Najjer, Brill, Brandner, Evljuskin, Bravo-Sanchez - Damm, Schmeer, Dawid, Korell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.