Hessenpokal: KSV Hessen nach Vilbel, Lohfelden trifft auf Baunatal

Frankfurt. Ein Derby zwischen den Hessenligisten FSC Lohfelden und KSV Baunatal ist aus heimischer Sicht der Knüller des Achtelfinals im Fußball-Hessenpokal.

Stattfinden wird es am 9. September um 18.30 Uhr im Nordessen-Stadion.

Regionalligist KSV Hessen Kassel erwischte bei der Auslosung am Donnerstagabend in Frankfurt ein vermeintlich leichtes Los: Der Pokalverteidiger muss am 30. September um 19 Uhr beim südhessischen FV Bad Vilbel ran. Der einstige Hessenligist ist derzeit mit makelloser Bilanz von sechs Punkten aus zwei Spielen Tabellenzweiter der Verbandsliga Süd.

Auf ein interessantes Heimspiel kann sich Hessenliga-Absteiger FC Ederbergland freuen: Für das Team gibt es am 9. September um 19.30 Uhr ein Wiedersehen mit dem einstigen Klassenkameraden TSV Lehnerz.

Zum Hünfelder SV reisen wird der TSV/FC Korbach, allerdings ist dieser Termin noch offen.

Weitere Achtelfinalspiele: Langenaufbach - Oberliederbach, Oberrad - Wehen Wiesbaden, SV Wiesbaden - Steinbach, Ober-Roden - Offenbach.

Im Viertelfinale am 14. November müsste der KSV Hessen beim klassentieferen Rivalen Hünfeld oder Korbach antreten, für Lohfelden/Baunatal geht es ins Ederbergland oder nach Lehnerz.

Die Halbfinals werden am 13. April 2016 ausgestragen. Das Endspiel ist für den 4. Mai vorgesehen. Der Hessenpokal-Sieger erreicht die Hauptrunde des DFB-Pokals.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.