Landesmeisterschaften im Auebad – Bad für Freizeitsportler am Wochenende gesperrt

Hessens Schwimm-Elite zu Gast

Aus Frankfurt nach Kassel: Jan-Philip Glania. Foto: dpa

Kassel. An diesem Wochenende finden im Kasseler Auebad die Hessischen Meisterschaften im Schwimmen statt. Ausrichter für den Hessischen Schwimm-Verband ist der Kasseler Schwimm-Verein.

319 Aktive aus 51 hessischen Vereinen sind zu 1371 Einzel- und 47 Staffelstarts gemeldet. Die stärksten Teams kommen aus Frankfurt, Darmstadt und Wiesbaden.

Jan Lukas Beckmann

Von den hessischen Topathleten sind unter anderem Marco Koch, Marco Di Carli und Jan-Philip Glania am Start, so dass man sehr spannende Wettkämpfe erwarten darf. Zu den wenigen nordhessischen Medaillenhoffnungen in der offenen Klasse zählt Jan Lukas Beckmann von der SG ACT/Baunatal. In den Jahrgangswertungen haben Raffaela Golocha (Kasseler SV) und Fabienne Werner (Baunatal) reelle Chancen auf Medaillen. Für alle anderen Nordhessen geht es in erster Linie darum, bei den Meisterschaften gute Zeiten zu schwimmen.

Wettkampfbeginn ist am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag um 9:30 Uhr. Die Finalläufe finden jeweils an den Nachmittagen statt.

Der Zugang zur Veranstaltung erfolgt über den Haupteingang des Auebades. Der Saunabetrieb ist von der Veranstaltung nicht betroffen, Freizeitsportlern und anderen Badegästen ist der Zugang zum Bad an den Veranstaltungstagen nicht möglich. (red)

Das Meldeergebnis wird unter www.hessischer-schwimm-verband.de im Internet veröffentlicht. Weitere Informationen sind auch auf der Internetseite des Vereins unter www.kasseler-sv.de zu finden. Über diese Seite ist zudem eine Live-Übertragung per Webcam geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.