Schlussspurt in den heimischen Fußball-Klassen

Nochmal alles geben: Voller Elan, wie hier Marcel Kahl (rechts) gegen Tobias Dawin (Vollmarshausen), will Wolfsanger mit einem Sieg gegen Wattenbach den Abstieg doch noch verhindern. Foto:Koch

Kassel. Bleibt der Tuspo Rengershausen in der Gruppenliga 1? Was ist mit dem TSV Wolfsanger und der TSG Wattenbach in der Staffel 2? Welche Auswirkungen haben die angekündigten Punktabzüge wegen des unzureichenden Unterbaus?

Und wieviel Spannung steckt im Meisterschaftskampf der Kreisliga A 1? Vor dem letzten Spieltag in den heimischen Fußball-Klassen sind noch einige Entscheidungen nicht gefallen. Eine Übersicht:

Die Punktabzüge

Es gibt die Mannschaften, die noch drei Zähler am Grünen Tisch verlieren werden, aber auf einen Einspruch verzichten wollen - wie zum Beispiel der CSC 03 Kassel, der bekanntlich als Meister der Gruppenliga 2 feststeht. Anders stellt sich die Lage beim Klassenkameraden in Wattenbach dar, der laut Trainer Michael Pfannkuch Rechtsmittel einlegen will. Bis zum Freitag hat der Klub dafür Zeit. Die Söhrewalder sind durch die bevorstehenden Punktabzüge überhaupt erst noch in Abstiegsgefahr geraten.

In der Gruppe 1 ist zwar Rengershausen noch längst nicht aus dem Schneider, will aber die Strafe vom Hessischen Fußball-Verband (HFV) akzeptieren. Dies bestätigte Tuspo-Abteilungsleiter Wolfgang Hübner. Sein Team benötigt nicht nur einen eigenen Erfolg gegen den FC Körle, sondern ist auch vom Abschneiden des Verbandsligisten SC Willingen abhängig.

Der Fall Willingen

Die Upländer liegen aktuell auf dem fünftletzten Platz - der erste Nichtabstiegsrang. Sollte Willingen noch absteigen, müssten fünf statt vier Teams die Gruppenliga 1 Richtung Kreisoberliga verlassen. Die Mannschaft des Skiclubs empfängt am Sonntag den SSV Sand und würde bei einem Erfolg alle Zweifel beseitigen. Bei einer Niederlage wäre sie auf einen Erfolg von Hessen Kassel II gegen den Viertletzten Bad Hersfeld angewiesen. Das Alles-Oder-Nichts-SPIEL

Wenn es eine Partie am letzten Spieltag der Gruppenliga 2 gibt, die großes Aufsehen erweckt, dann ist es der Schlager am Sonntag ab 15 Uhr zwischen Wolfsanger und Wattenbach. Denn: Der Gastgeber ist zwar sportlich abgestiegen, könnte aber durch ein Hintertürchen die Liga erhalten. Dazu muss Wolfsanger gegen Wattenbach gewinnen und darauf hoffen, dass der Gegner die drei Punkte abgezogen bekommt. Die Gäste ihrerseits wären bei einem Remis auf jeden Fall gesichert.

Der Dreikampf

Noch nichts ist an der Tabellenspitze der Kreisliga A, Gruppe 1, entschieden. Hoffnungen dürfen sich der zurzeit vorn liegende GSV Eintracht Baunatal II (72 Punkte), die punktgleiche Reserve der TSG Sandershausen (72) sowie der zwei Punkte dahinter rangierende CSC 03 Kassel II (70) machen. Sind am Ende zwei oder mehr Teams gleichauf, entscheidet der direkte Vergleich. Das grosse Zittern

Der Meister, die TSG Wellerode, und der Teilnehmer an der Aufstiegsrelegation, die Spvvg Olympia Kassel, stehen schon vor dem direkten Aufeinandertreffen am Sonntag ab 15 Uhr (Wellerode) in der Kreisliga A 2 fest. Noch völlig offen ist indes, wer der zweiten Garnitur des VfL Kassel in die B-Klasse. Vier Klubs müssen bangen: FC Hermannia (29 Punkte), Spielverein 06 (28), die dritte Mannschaft des OSC Vellmar (28) und die TSG Wilhelmshöhe II (27). Am letzten Spieltag am Sonntag ab 15 Uhr stehen sich zwei davon, Vellmar III und Spielverein 06, direkt gegenüber.

Diese Meister stehen fest

Schon in einigen Fußball-Klassen durften bei manchen Klubs die Sektkorken knallen. In folgenden Ligen stehen die Meister fest:

• Verbandsliga Nord: TSV Steinbach

• Gruppenliga 1: Eintracht Baunatal

• Gruppenliga 2: CSC 03 Kassel

• Kreisoberliga: SV Kaufungen

• Kreisliga A, Gruppe 2: TSG Wellerode

• Kreisliga B, Gruppe 1: SBV Kassel

• Kreisliga B, Gruppe 2: Germania Kassel

• Kreisliga B, Gruppe 3: ASG Inter Italia Kassel

Von Horst Schmidt und Björn Mahr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.