Lebhafte Vergangenheit

Kunstradsport-Idol: Holdi Thum feiert 85. Geburtstag

Reinhold Thum

Kassel. Der Heilungsprozess nach der Meniskusoperation im Januar 1958 ging bei Reinhold Thum schnell voran. Das lag sicherlich auch daran, dass das Kasseler Kunstradsport-Idol im Arnstädter Krankenhaus hohen Besuch an seinem Bett hatte.

„Zu meiner großen Freude stand wenige Tage nach dem Eingriff die DDR-Radsportlegende Täve Schur im Zimmer und wünschte mir rasche Genesung“, berichtet Holdi Thum stolz, der heute seinen 85. Geburtstag feiert.

Thum, der Kasseler Vorzeige-Sportler der 50er-Jahre und der heute 84-jährige mehrfache DDR-Sportler des Jahres, Gustav-Adolf Schur, kannten sich von vielen Radsport-Veranstaltungen und wurden im Laufe der Zeit gute Freunde. Die Genesung 1958 schritt bei Thum so schnell voran, dass er noch im gleichen Jahr in Lüttich Kunstradsport-Vizeweltmeister hinter dem Schweizer Arnold Tschopp wurde.

Nach seiner Kunstradsport-Karriere widmete sich Holdi Thum seiner zweiten sportlichen Leidenschaft: In der Altherrenmannschaft des KSV Hessen kickte er regelmäßig mit so bekannten Fußballern wie Gala Metzner, Willi Deeg, Franz Dinger, Hans Alt, Herbert Peiler, Helmut Schubert (alle schon verstorben), Rolf Fritzsche, Joschi Burjan, Günter Schilling und Werner Haßenpflug.

Und auch auf dem Tennisplatz gab Thum eine gute Figur ab: 2002 gelang ihm – inzwischen 72-jährig – mit dem TC 31 Kassel der Aufstieg in die Ü-60-Landesliga, in der er mit Hello Spohr ein starkes Doppel bildete.

Heute lässt es der Jubilar ruhiger angehen. „Ich bin sozusagen die rechte Hand meiner Frau Rita, die stark sehbehindert ist“, erzählt Holdi Thum. Er begleitet seine Rita, die dreimal Offenbacher Stadtmeisterin im Tischtennis war und mit der er seit 53 Jahren verheiratet ist, bei Arztbesuchen und auf Spaziergängen.

Seinen Geburtstag feiert Holdi Thum mit Rita und Sohn Matthias (52) sowie mit engsten Freunden und Nachbarn in seinem Eigenheim in Niestetal-Sandershausen. Foto: Haßenpflug

Von Günter Grabs

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.