Kasseler Kegler bei Titelkämpfen in Luxemburg

Holt Schlitzberger wieder WM-Gold?

Erfolgreich: der Kasseler Uwe Schlitzberger. Foto: Schachtschneider

Kassel. Zwei Jahre nach Mannschaft-Gold und Einzel-Silber bei der Sportkegel-Weltmeisterschaft in Düsseldorf schickt sich Uwe Schlitzberger vom Kasseler Kegler Verein (KKV) wieder an, bei einer Senioren-WM Edelmetall zu gewinnen. In Pétange/Luxemburg, wo noch bis zum morgigen Sonntag um Medaillen gekämpft wird, steht er in beiden Konkurrenzen in der nächsten Runde.

Im Teamwettbewerb der Herren A lief es bei Schlitzberger selbst nicht ganz nach Wunsch. „Über meine Leistung sollte man besser nicht reden“, erklärte der 51-Jährige, der mannschaftsintern nur den letzten von vier Plätzen einnahm, selbstkritisch. Da aber seine Kollegen die Erwartungen erfüllten, erreichte das DSKB-Quartett als Zweiter hinter dem Gastgeber Luxemburg den Endlauf, der am heutigen Samstag stattfindet.

Zuvor muss er im Einzel bereits im Halbfinale auf die Bahnen. Im Vorlauf war er unter zwölf Startern Sechster – die ersten Acht kamen weiter. Sein Rückstand zum Zweitplatzierten betrug allerdings lediglich 16 Holz. „Es war gegenüber dem Vortag eine deutliche Verbesserung“, erklärte der Nordhesse, „ich muss mich aber noch steigern.“ Schlitzberger muss heute mindestens Vierter werden, um am Pfingstsonntag im Kampf um Gold, Silber und Bronze eingreifen zu können.

Als Hessenmeister angereist

Der Topmann des Zweitligisten Windstärke 10 Kassel war mit der Empfehlung eines Hessenmeistertitels nach Luxemburg gereist. Am vergangenen Wochenende hatte Schlitzberger auf den Bahnen in Wildeck-Raßdorf den ersten Platz erreicht. Bei den Landesmeisterschaften in Raßdorf und Heringen, die an Pfingsten zu Ende gehen (Bericht folgt), lag er knapp vor dem Korbacher Manfred Rhode. (bjm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.