Hoofer Frauen schlagen Fritzlar 27:23

Fritzlar. Die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen ist in die Saison der Handball-Landesliga der Frauen mit einem 27:23 (14:11)-Sieg bei Germania Fritzlar gestartet.

Ohne die verhinderte Rückraumspielerin Sinje Bauch verlief die Partie zunächst ausgeglichen. Nach 15 Minuten stand es 6:6. Nun schaltete das Team von HSG-Trainer Chris Ludwig einen Gang höher und setzte sich etwas ab.

Nach der Pause erwischte der Gast den besseren Start und baute den Vorsprung auf 21:14 aus (41.). Dann schlichen sich bei der HSG Fehler ein (21:20). Dank guter Abwehr und einiger Paraden von Malgorzata Rodziewicz geriet Hoof aber nicht in Rückstand. Über 25:21 setzte sich das Team durch.

HSG: Rodziewicz, Clobes; von Dalwig 6, Neurath 6, Lubach 5, Sule 4, Willer 3, Engelbrecht 2, Haupt 1, Larbig, P. Ludwig, Ritter. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.