Leichtathletik: Vellmarer Staffel triumphiert

Jakob trumpft auf

Siegreich: Vellmars Staffel mit (von links) Lysanne Fuchs, Janina Jakob, Carlotta Heusinger von Waldegge und Pia Jordan. Foto: Schattner

Kassel. Janina Jakob (SSC Vellmar) war die schnellste Sprinterin bei den von der TG Wehlheiden ausgerichteten Kreis-Bestenkämpfen der Leichtathleten U 12 auf der Buchenau-Kampfbahn in Kassel. In 7,53 Sekunden lief die Elfjährige aus Fürstenwald an die Spitze in Hessen und führte mit weiterhin Lysanne Fuchs, Pia Jordan und Carlotta Heusinger von Waldegge die 4 x 50-Meter-Staffel des SSC in 29,82 Sekunden zum Sieg. Diese Zeit ergibt aktuell den zweiten Rang im DLV.

Lediglich eine Hundertstelsekunde dahinter ist das Quartett des LAV Kassel mit Gabriela Vukelic, Zoe Emrich, Linnea Hinz und Alessia Möller in 29,83 Sekunden Dritter auf Bundesebene. Mit 4,42 m im Weitsprung übernahm Janina Jakob ebenfalls die Spitze in Hessen. Alessia Möller (LAV) war im Jahrgang 2005 das erfolgreichste Mädchen und gab bei drei Siegen lediglich den Hochsprung an Carlotta Heusinger von Waldegge ab. In 3:02,64 Minuten bewies Linnea Hinz (LAV) das größte Kämpferherz über 800 Meter der W 11.

Drei Erfolge heftete Christoph Ehmer (LAV) in der M 11 der Jungen an seine Fahnen und glänzte mit 1,30 m im Hochsprung. Noch bemerkenswerter: das Talent von Rafael Lubach (LAV) im Jahrgang 2005. Mit 4,39 m im Weitsprung ist der Zehnjährige Spitzenreiter auf Bundesebene, führt mit 1,30 im Hochsprung gemeinsam mit Hannes Meinhardt (Merseburg) die Rangliste an und ist mit 2:43,41 Minuten über 800 Meter ebenfalls unter den ersten Zehn vertreten. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.