Fußball-Hessenliga

A-Junioren des KSV Hessen Kassel unterliegen 2:3 in Erlensee

+
Brachte die Junglöwen in Führung: Okan Kaygusuz. 

Erlensee. Die A-Junioren des KSV Hessen Kassel unterlagen in der Hessenliga beim Tabellenzwölften in FC Erlensee 2:3 (2:2). 

Dabei hatte es für das ersatzgeschwächte Team von Trainer Alfons Noja gar nicht so schlecht begonnen. „Meine Mannschaft hat vor allem in den ersten 20 Minuten das gespielt, was ich von ihr erwarte“, zeigte sich Noja von der Anfangsphase seiner Mannschaft überzeugt. Zunächst war es Okan Kaygusuz, der den 1:0-Führungstreffer erzielte (15.). Nur fünf Minuten später schloss Arne Schütze einen feinen Spielzug zum dahin verdienten 2:0 ab.

Von nun ab verloren die Kasseler den Faden, und der Gegner kam zwangsläufig besser ins Spiel. Es dauerte nicht lange, und nach individuellen Abwehrfehlern gelang den Gastgebern zunächst der Anschlusstreffer (25.) und in der 33. Spielminute sogar der Ausgleich. Damit gaben die Junglöwen ein Spiel, das sie bis dahin unter Kontrolle hatten, aus der Hand.

Auch nach der Pause wurde die insgesamt schwache Hessenliga-Partie nicht besser. Verletzungsbedingt musste Noja dann sogar seinen etatmäßigen Torhüter Rick Christof für Edwin Owusu einwechseln (66.). Schließlich gelang den Gastgebern noch der nicht unerwartete 3:2-Siegtreffer (71.). „Die Niederlage war unter dem Strich verdient“, bilanzierte dann auch der Kasseler Trainer. (sdx)

KSV Hessen: Schaub - Lehn, Eysel, Grünewald, Owusu (66. Christof) - Ludwig, Werner - Bode (46. Eker), Schütze, Mitrou - Kaygusuz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.