Osmanoglu gastiert mit Verbandsligist Hessen Kassel II am Sonntag bei Baunatal II

Kapitän fühlt mit Gegner

Hoch, höher, Osmanoglu: Hessen Kassels Murat Osmanoglu (rechts, hier gegen Baunatals Kevin Puzik) trifft am Sonntag auf seinen Ex-Klub. Foto: Fischer

Baunatal/Kassel. Von 62 absolvierten Hessenliga-Spielen bestritt er 30 für den KSV Baunatal. Bei den VW-Städtern kicken viele Kumpels von ihm, zudem arbeitet er in Baunatal. Für Murat Osmanoglu, Kapitän beim KSV Hessen Kassel II, ist das Derby beim KSV Baunatal II keine Partie wie jeder andere. Er beschreibt ein „zwiespältiges Gefühl“, wenn er an den Anpfiff am Sonntag (16.15 Uhr, Sportplatz am Baunsberg) denkt.

„Klar habe ich eine emotionale Bindung zum KSV Baunatal. Einerseits möchte ich gegen meinen Ex-Verein ein gutes Spiel machen, andererseits würde ich gern helfen, dass sie nicht absteigen“, sagt Osmanoglu vor dem Duell der Regionalliga-Reserven. „Wir würden nächste Saison lieber nach Baunatal fahren als nach Mengsberg oder Willingen.“

Klar sei aber auch, dass es keine etwaigen Absprachen mit den abstiegsbedrohten VW-Städtern gibt, erläutert der 27-jährige. Wobei Osmanoglu durchaus immer mal wieder Kontakt zu Trainer Bernd Bilsing hat, den er bereits aus seiner Zeit in Baunatal kennt.

Bislang hat der Junglöwen-Spielführer solche Offerten immer abgelehnt. Er würde gern auch in der nächsten Spielzeit bei der Hessen-Reserve bleiben, um noch mal oben in der sechsten Liga anzugreifen.

In dieser Woche will der Kasseler Verein indes Gespräche mit den U-23-Spielern in Sachen Kaderplanung für die nächste Saison führen. „Ich empfinde es als Ehre, dass ich Kapitän sein darf – als Anerkennung dafür, dass meine Leistungen Wertschätzung findet“, sagt der Mittelfeldspieler. Das Hinspiel entschieden Osmanoglu und Co. indes durch drei Tore in den letzten sieben Minuten mit 5:2. „Gegen uns ist es nie einfach“, warnt der Junglöwen-Spielführer seine Baunataler Kumpels.

Von Sebastian A. Reichert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.