Bundesliga nur knapp verpasst

Ex-Löwe Heiner Dittel wird 80 - "In Kassel meine schönste Zeit"

Juni 1964 im vollbesetzten Auestadion: Heiner Dittel (rechts) versucht im Bundesliga-Aufstiegsspiel einem Spieler von Hannover 96 den Ball abzujagen. Archivfoto: Lengemann/nh

Kassel. „Kassel war unsere schönste Zeit. Dort wurde unser Sohn Michael geboren, und im Auestadion haben wir oft vor großer Kulisse begeisternde Spiele gezeigt“, sagt Heiner Dittel.

Er bestritt zwischen 1963 und 1971 insgesamt 242 Punktspiele für den KSV Hessen und feiert heute 80. Geburtstag.

Dittel war Teil der Läuferreihe mit Hans Michel und Helmut Huttary, die 1963/64 wesentlich zum Gewinn der süddeutschen Meisterschaft vor Bayern München beitrug. „Schade, dass das damals mit dem Aufstieg in die Bundesliga nicht geklappt hat“, bedauert Dittel. Ein Jahr später stand er im Notizbuch des Bundestrainers. „Herberger ruft Dittel und Becker“, titelte die HNA. Heiner Dittel und KSV-Linksaußen Gerd Becker nahmen an der Vorbereitung auf die Qualifikationsspiele für die WM 1966 teil, wurden aber nicht in das Aufgebot für die Partien gegen Schweden und Zypern berufen.

Heiner Dittel

Heute genießt Heiner Dittel seinen Ruhestand. Trotz eines künstlichen Hüftgelenks und Arthrose im rechten Knie verrichtet er auf seinem 850 Quadratmeter großen Grundstück in Groß-Umstadt noch viele Gartenarbeiten und mäht regelmäßig den Rasen.

Zusammen mit seiner Frau Helga, die er mit 16 kennengelernt und mit der er 2011 goldene Hochzeit gefeiert hat, sitzt er gern auf seinem Freisitz und lauscht dem Gesang der Vögel, für die er in den Tannen Futterplätze eingerichtet hat. Seine Helga schwärmt noch heute: „Wir hatten mal eine Schama-Drossel aus Südasien, die konnte sogar den River-Kwai-Marsch pfeifen.“

Die Geburtstagsfete steigt heute im engsten Familien- und Freundeskreis. Mit von der Partie sind u.a. Dittels Sohn Michael (52), der in der Altherren-Mannschaft von Groß-Umstadt spielt, sowie die Enkel Tobias (wird heute 17) und Carina (12).

Von Günter Grabs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.