Lauf findet am 19. und 20. September statt

Kassel Marathon 2020: Virtuell gegen Corona

So wird es dieses Mal nicht sein: Die Marathonläufer kurz nach dem Start im September 2019.
+
So wird es dieses Mal nicht sein: Die Marathonläufer kurz nach dem Start im September 2019 auf der Kasseler Damaschkestraße.

Der Marathon in Kassel findet normalerweise im September statt. Dieses Jahr ist wegen Corona alles anders. Anstatt gemeinsam zu laufen ist in diesem Jahr ein virtueller Lauf geplant.

Kassel – Seit 2007 ist der Kasseler Marathon fester Bestandteil des nordhessischen Sportkalenders. Tausende Erwachsene, Jugendliche und Kinder nehmen jedes Jahr an dem Großereignis teil.

Auch am 19. und 20. September soll die Veranstaltung unter dem Titel „Virtual Worldwide EAM Kassel Marathon“ stattfinden. Wie dieses virtuelle Laufprojekt funktioniert und wie es für jeden Läufer und jede Läuferin möglich wird, erklären wir in Stichworten.

Der Lauf: Gestartet wird dieses Mal nicht morgens auf der Kasseler Damaschkestraße. Stattdessen kann jeder, der sich für den virtuellen Lauf anmeldet selbst entscheiden, wann er startet. Laufen kann man am Samstag (19. September) und Sonntag (20. September). Für den Start muss übrigens keiner nach Kassel kommen, gelaufen werden kann überall.

Die Organisatoren: Das Marathon-Team um Veranstaltungschef Winfried Aufenanger zählt aktuell an die 2000 Anmeldungen für die virtuelle Version des Laufes. „Mit unserer virtuellen Aktion wollen wir zeigen, dass wir auch dieses Jahr da sind. Auch, wenn bei diesem Marathon alles anders ist als sonst“, sagt Winfried Aufenanger. Besonders freut sich Aufenanger, dass sich bereits die ersten 100 Läufer für den Marathon 2021 (17. - 19. September kommenden Jahres) angemeldet haben.

Die Strecken: Man kann wählen zwischen 5 und 10 Kilometer, Halbmarathon, Marathon oder die Strecke komplett selbst bestimmen. Und man kann laufen, wo man möchte. Mitmachen können Läufer, Walker und Handbiker. Alle Strecken dürfen nur solo oder unter Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheitsabstände gelaufen werden. Ausnahme sind Personen, die zusammen unter einem Dach leben, und Familien. Wer Wert auf Genauigkeit legt, sollte die Strecke vorher vermessen.

Anmeldung & Infos: Wie immer über die Homepage der Veranstaltung. Dort kann man sich nach der kostenlosen Anmeldung auch die eigene Startnummer ausdrucken und gegebenenfalls für die Charity-Aktion „Herzstücke“ spenden, die Familien mit Krebserkrankungen unterstützt. Titelsponsor EAM spendet zudem für jeden Teilnehmer zwei Euro für die Aktion. Nach dem Lauf kann man das Ergebnis und ein Foto hochladen und sich eine Urkunde ausdrucken. Unter allen Teilnehmern werden Preise verlost. Der Hauptpreis ist ein Gutschein über 1500 Euro für ein Bike vom Mauer‘s baikschopp, gestiftet von Titelsponsor EAM. Dazu kommen Sachpreise von anderen Sponsoren. Auf der Homepage befindet sich außerdem ein virtuelles Magazin mit weiteren Informationen.

Mehr unter: kassel-marathon.de oder direkt zur Anmeldung unter kassel-marathon-weltweit.de. (Martin Scholz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.