Kreisoberliga: Lossetaler siegen überlegen 3:1 gegen Mitkonkurrent Oberzwehren

Kaufungen festigt dritten Platz

Nicht zu stoppen: Oberzwehrens Djeune Djobissie (links) versucht vergeblich, Kaufungens Kristian Noja den Ball abzujagen. Foto: Malmus

Kaufungen. Im Spiel der Fußball-Kreisoberliga zwischen dem SV Kaufungen und der TSV Oberzwehren wurde deutlich, warum die beiden Mannschaften so lange mit den Spitzenteams CSC 03 und Heiligenrode im Rennen um den Aufstieg blieben. Letztendlich konnte der SVK die auf hohem spielerischem Niveau geführte Partie mit 3:1 (1:0) für sich entscheiden. Damit hat die Elf von Trainer Alfons Noja, der nach der Saison die U19 des KSV Hessen Kassel übernimmt, nun die Nase vorn im Kampf um Platz drei.

Nahezu über die gesamte Spielzeit waren die Gastgeber das spielerisch bessere Team. Die Gäste, die die Begegnung nach Platzverweisen gegen Benjamin Lange (53.) und Jens Menne (90.) zu neunt beendeten, kompensierten dies jedoch über weite Strecken mit einer starken kämpferischen Leistung. Der TSV traf sogar als Erstes ins Netz, doch Mennes Treffer zählte aufgrund eines vorangegangenen Stürmerfouls nicht (33.).

Auf der Gegenseite brachte Steve Thomas den SVK nach einer Hereingabe von Pascal Gunkel, der zuvor wohl im Abseits stand, in Front (38.). Auch das 2:0 besorgte Thomas. Diesmal traf er nach einem Freistoß von Niklas Toth (57.). Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Menne, der vermutlich eher als Flanke gedacht war, kam der TSV auf 1:2 ran (60.). Insgesamt fehlte der Mannschaft von Mario Bierschenk dann aber in Unterzahl die Durchschlagskraft, das Heimteam noch stärker unter Druck zu setzen. Kristian Noja sorgte schließlich nach einem feinen Doppelpass mit Gunkel für das 3:1 (84.).

„Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich zufrieden, mit der des Unparteiischen nicht“, bemängelte Bierschenk nach dem Spiel. Die Kaufunger hingegen feierten ihren Sieg ausgelassen. Verteidiger Dennis Alsfeld wollte es sich nicht nehmen lassen, den gefeierten Trainer in einer Hinsicht zu kritisieren: „Alfons kann keine Humba anstimmen.“

SV Kaufungen: Bartuli - Alsfeld, Toth, Omazic, Stolfo - Ogrodnik (72. Schmidt), van der Veen - Gunkel, Noja, Eroglu (73. Osmani) - Thomas (81. Brandt)

TSV Oberzwehren: Hellmuth - Lange, Huy, Bierschenk (74. Hohlbein), Matulewicz - Eichholz (18. Müller), Djobissie, Sattorov, Cigrinec - Menne, Pape

SR: Leinweber (Immenhausen) – Z: 100

Tore: 1:0, 2:0 Thomas (38., 57.), 2:1 Menne (60.), 3:1 Noja (84.)

Gelb-Rot: Lange (53.), Menne (90., beide Oberzwehren)

Von Philipp Wegner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.