Süddeutsche Meisterschaft der Leichtathletik im Auestadion

Kassel. 962 Teilnehmer aus 320 Vereinen waren bei der Süddeutschen Meisterschaft der U 23 und U 16 im Auestadion am Start. Doch nur wenige Medaillen in der U 23 blieben in der Region.

Zu ihnen zählt der dritte Rang von Carolin Klupsch (SSC Vellmar) im Hochsprung. Nach einem Bänderriss kommt die Herderschülerin wieder in Form und überquerte 1,66 m. Als Achte über 100 Meter Hürden in 15,19 Sekunden erfüllte die 18-Jährige die Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaft Anfang August in Jena.

In Topform präsentierte sich auch Speerwerferin Janina Edenhofner (GSV Eintracht Baunatal). Bereits im ersten Versuch schleuderte die Studentin der Sportwissenschaften das 600 Gramm schwere Wurfgerät auf 44,41 m. Das brachte ihr in der Endabrechnung ebenfalls Bronze ein. Lediglich um einen Platz verfehlten die GSV-Sprinterinnen über 4 x 100 Meter das begehrte Edelmetall. Selina Pohl. Janina Edenhofner, Kira Werner und Katharina Strack liefen als Vierte 52,42 Sekunden.

Mit großen Einsatz startete Yannik Gerland (Rengershausen/SSC Bad Sooden-Allendorf) über 1500 Meter der Junioren. Der vierte Rang in 4:07,85 Minuten gegen die bis zu vier Jahre ältere Konkurrenz ist für den Schüler mehr als ein Achtungserfolg. Als Siebter mit 6,80 m stand Artur Scherflink (LAV Kassel) im Finale der besten Weitspringer. Über 4 x 100 Meter erinnerten Marc Fröhlich, Kevin Wolf, Jonas Braun und Eric Alsmann als Sechste in 47,74 Sekunden an die Staffel-Tradition des GSV. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.