Pfingstsportfest: Langstreckenläufer des PSV Kassel trumpfen in Baunatal auf

Kejeta siegt souverän

Freude über starke Leistungen: Auf dem linken Bild freut sich Rene Persch (TSV Niederelsungen) über die Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaft über 800 Meter. Melat Yisak Kejeta (PSV Kassel) trumpft über 3000 Meter auf. Fotos: Schattner

BAUNATAL. Trotz Unterbrechungen durch Regenschauer gab es beim Pfingstsportfest des GSV Eintracht Baunatal und des KSV Baunatal im Parkstadion eine Fülle guter Leistungen. Sogar drei Normen für die DLV-Titelkämpfe wurden erfüllt. Hinzu kam der Auftritt der Asse des PSV Kassel auf den langen Distanzen.

In 9:38,17 Minuten demonstrierte Melat Yisak Kejeta über 3000 Meter der Frauen ihre Ausdauer-Qualitäten. Unterstützt durch den Eritreer Anbessajer Hagos Bisrat (9:37,79) lief die letztjährige deutsche Straßenlauf-Meisterin an die vierte Position im DLV. Da lag Julia Fritz (LC Eschenburg/10:26,03) 48 Sekunden zurück. Erstmals in dieser Saison überquerte Carolin Klupsch (SSC Vellmar) im Hochsprung 1,72 m und ist jetzt für die Junioren-DM in zwei Wochen in Leverkusen qualifiziert.

Berye über 3000 Meter vorn

Weit vor dem Feld lief Ybekal Daniel Berye (PSV) über 3000 Meter der Männer und reihte sich in 8:31,81 Minuten unter die Top-20 im DLV ein. Im Verfolgerfeld blieben Philipp Stuckhardt (LG Alheimer/8:47,12) und Tom Ring (PSV/8:54,69) noch unter neun Minuten. Im Stabhochsprung überquerte Thomas Pfitzner (SSC Bad Sooden-All.) 4,20 m.

Bereits vor dem Start war Rene Persch (TSV Niederelsungen) der Wille anzusehen. Im dritten Anlauf schaffte der Herderschüler aus Espenau in 1:56,22 Minuten über 800 Meter der U 20 nach bester Tempoarbeit von Simon Schneider (LG Reinhardswald) die Norm für die Deutsche Jugend-Meisterschaft Anfang August in Ulm. Unter drei Siegen von Louis Frank (LAV Kassel) in der U 20 waren 6,06 m im Weitsprung das beste Resultat. In der U 18 entwickelt sich Hendrik Schade (LAV/11,68 s) immer mehr zum Sprinter-Typ.

Die schnellsten nordhessischen Mädchen kommen vom LAV Kassel. Laury Carilus steigerte sich über 100 Meter der U 18 auf 12,64 Sekunden und hatte über 100 Meter Hürden (14,95 s) ebenfalls einen guten Lauf. In 26,88 Sekunden notierte Merle Hinz die Tages-Bestzeit über 200 Meter. 2:27,97 Minuten von Jenny Wilhelm (KSV) über 800 Meter sowie 1,56 m von Julia Starke (LAV) im Hochsprung haben Seltenheitswert in der Region. Im Stabhochsprung überquerte Charlotte Alsmann (GSV) erstmals 3,20 m. Übertroffen wurden dies nur von Carolin Friedrich (LAV) mit der DLV-Norm von 44,91 m im Speerwerfen.

Bei den Schülern fielen Nick Frölich (KSV) in 2:14,11 Minuten über 800 Meter sowie Moritz Raschbichler (LAV) in 12,47 Sekunden über 80 Meter Hürden mit guten Leistungen auf. 13,06 Sekunden über 100 Meter könnten für Lilly Müller (LAV) für die Top-Zehn im HLV reichen. Da ist Holly Okuku (GSV/W 12) bereits angekommen. 10,00 Sekunden über 75 Meter sowie 1,50 m im Hochsprung zählen im Jahrgang 2005 zu den besten Leistungen auf Bundesebene. 2:41,59 Minuten von Hanna Nitschke (LG Kaufungen) waren die Bestzeit über 800 Meter der U 14. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.