Rothosen verlieren trotz 1:0-Führung nach drei Gegentoren in der Schlussphase in Weidenhausen 1:3

Kims Hattrick schockt den CSC 03

Verfolgt: Kassels David Simoneit (rechts) verteidigt den Ball gegen den Weidenhäuser Simon Ewald. Foto: Hüther

Weidenhausen. Bis zur 81. Minute führte der CSC 03 Kassel beim SV Adler Weidenhausen in der Fußball-Verbandsliga 1:0. Und das, obwohl die Rothosen seit der 17. Minute in Unterzahl spielten. Aber dann schockte der Weidenhäuser Soohoon Kim die Gäste. Mit seinem Hattrick in neun Minuten (81., 84. und 90.) machte er den Weidenhäuser 3:1 (0:1)-Sieg im Alleingang perfekt.

Auf dem schwer zu bespielenden Untergrund entwickelte sich eine Begegnung, die mehr vom Kampf als von spielerischen Elementen lebte. Entsprechend ereignisarm gestaltete sich die Anfangsviertelstunde. Erst als Sören Gonnermann nach weitem Abschlag von SVA-Keeper Johannes Klotzsch im Eins-gegen-Eins mit Kassels Tim Metzner zu Boden ging und selbiger als letzter Mann den Roten Karton sah (17.), sollten die Emotionen hochkochen. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung, aus der die Gastgeber jedoch kein Kapital schlagen konnten. Stattdessen war es der schnelle CSC-Angreifer Jaroslaw Matys, der nach perfekt vorgetragenem Konter gegen die weit aufgerückte SVA-Defensive für die 1:0-Pausenführung der Gäste sorgte.

Zuvor hätten sowohl Matys als auch Thomas Müller bereits für eine Vorentscheidung sorgen können. Wenngleich es dem SVA nach Wiederbeginn zunehmend gelang, den Tabellennachbarn in die eigenen Defensive zu drängen, prägten Ungenauigkeiten im Aufbauspiel und mangelnde Konsequenz im Torabschluss dessen Spiel. Bis zu eben zu den eingangs erwähnten neun Minuten, in denen der Weidenhäuser Kim seinen Hattrick erzielte.

„Eine überflüssige Niederlage trotz Unterzahl“, haderte Kassels Coach Lothar Alexi mit der Chancenverwertung seines Teams. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.