Ehemaliger Journalist und Sportler Horst Biese starb im Alter von 89 Jahren

Ein leidenschaftlicher Autor

Treffen alter Weggefährten im Jahr 2002: Horst Biese, der am Sonntag mit 89 Jahren verstarb, präsentiert alte Fußballfotos. Hinten von links: der 2008 verstorbene ehemalige KSV-Fußballer Erich Knothe, der ehemalige HNA-Sportchef Rolf Wiesemann sowie die beiden Ex-Fußballer und Trainer Gerhard Reinbold und Bernd Lichte. Archivfoto:  Fischer

Kassel. Fast ein halbes Jahrhundert – von 1948 bis Mitte der 90er-Jahre – hat Horst Biese als freier Mitarbeiter der HNA die Leser vom sportlichen Geschehen in Kassel und der Region unterrichtet. Am Sonntag ist er nach langer, schwerer Krankheit 89-jährig in einem Kasseler Altenheim gestorben.

Horst Biese war nicht nur ein leidenschaftlicher Journalist und Autor, sondern auch ein exzellenter Tischtennisspieler, der an der Seite von Nationalspieler Willi Mallon bis zu seinem 40. Lebensjahr für den Post SV Phönix Kassel auf Punktejagd ging. Neben Tischtennis gehörte seine große sportliche Liebe dem Fußball. Als Jugendlicher erwarb er sich Meriten beim CSC 03 (spielte in der Nordhessenauswahl), doch musste er seine Karriere nach schweren Kriegs-Verletzungen an beiden Beinen beenden.

Horst Biese (Kürzel „hobi“) verschlug es 1969 nach Nürnberg zur Bundesanstalt für Arbeit. Dort erklomm er 1982 als Vorsitzender des Personalrats – somit häufig Gesprächspartner des ehemaligen BfA-Chefs Josef Stingl – seinen beruflichen Gipfel, doch blieb er an den Wochenenden weiterhin für die HNA tätig. Neben seinen unzähligen Zeitungsartikeln veröffentlichte Horst Biese auch zehn Sportpublikationen (Lieblingsbuch: Verliebt in einen kleinen Ball). Und auch Geschichten aus dem alten Kassel flossen aus seiner Feder, wie zum Beispiel „Also um acht am Resi“ oder „Wenn Ette im Resi spielte“.

Horst Biese starb zwei Jahre nach seiner Frau Lore, mit der er insgesamt 67 Jahre verheiratet war. Er hinterlässt vier Kinder. (gra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.