Detlev Schäfer feiert heute Geburtstag

Mann des Ausgleichs wird 70

+
Detlev Schäfer

Kassel. Wenn man vom Jugendfußball in der Region spricht, dann wird auch irgendwann der Name Detlev Schäfer fallen. Schäfer, der heute seinen 70. Geburtstag feiert, ist eben ein Urgestein des nordhessischen Fußballs.

Der Jubilar, bodenständiger Kasseläner, ist seit mehr als 50 Jahren Mitglied beim KSV Hessen (einschl. FC Hessen) und seit mehr als 40 Jahren bei der Spvgg. Olympia. 1970 übernahm Schäfer erste Ämter als Funktionär, ist bis heute in Verbandsgremien tätig.

Angefangen hatte Schäfer als Betreuer im Jugendsektor (KSV und Olympia), war in der Jugendleitung des KSV Hessen und bis 1993 auch Schriftleiter des Vereinsrundbriefes.

Als Kreispressewart der Fußballer begann Schäfer 1970, war drei Jahre Jugendwart und arbeitete im Jugendausschuss mit. Stellvertretend für seine vielen weiteren Tätigkeiten seien die Arbeit als Bezirkspressewart sowie im Rechtsausschuss genannt. Als Auswahlbetreuer war der Jubilar bis auf Hessenebene tätig. Seit 2008 ist Detlef Schäfer wieder Kreispressewart und gleichzeitig Mitglied der Kommission „Medien“ der Region Kassel.

Detlev Schäfer hat sich als Funktionär nie stur an Satzungen und Vorschriften gehalten, sondern immer versucht, zu vermitteln und Kompromisse zu erarbeiten. Schäfer war stets bewusst, dass alle Arbeit in Vorständen, Ausschüssen und Gremien zum Wohle der Aktiven sein musste.

35 000 Zeitungsbeiträge

Für diese Zeitung ist der gelernte Speditionskaufmann seit 1970 tätig. Rund 35 000 Beiträge dürfte er in den 45 Jahren an diese Zeitung und den „Hessen-Fußball“ geliefert haben. Und Schäfer ist immer noch aktiv, wenn auch Geh- und Stehbeschwerden ihm manchmal Grenzen setzen.

Kein Wunder, dass ein Mann mit solch vielfältigem Einsatz für den Sport und speziell den Fußball geehrt wurde. Gold- und Ehrennadeln bekam er von seinen Vereinen, höchste Auszeichnungen des HFV und DFB sowie vom Landessportbund. Und seine Heimatstadt Kassel verlieh ihm die Ehrennadel. (fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.