Turnen: Sendler reist zur Deutschen Meisterschaft

Mendra dominiert und erkämpft Gold

Michaela Mendra

GIESSEN. Für Nordhessens Turnerinnen war die Teilnahme an den während des Hessischen Landesturnfestes ausgetragenen Hessischen Seniorenmeisterschaften und -finalwettkämpfen sowie Mehrkampfmeisterschaften ein voller Erfolg.

So dominierte Michaela Mendra (KSV Baunatal) im Finale der Leistungsklasse 3 (Wettkampf 2, Jg. 86-95; Kür modifiziert 3) und holte sich Gold. Mit einer soliden Übung am Schwebebalken (12,60) und einer ausdrucksstarken Bodenübung (13,20) war bereits der Grundstein für den Erfolg gelegt. Lediglich am Stufenbarren zeigte sie Schwächen, erturnte aber dennoch 13,55 Punkte, die ihr zum Sieg verhalfen.

Bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften (AK 30-34, LK 3) gelang ihrer Teamkollegin Stefanie Sendler der Sprung auf den Bronzerang. Da die Zweitplatzierte auf den Start bei den deutschen Meisterschaften verzichtet, wird Sendler die nordhessischen Farben vertreten.

Im Landesfinale der Leistungsklasse 4 (Jg. 97 und älter, Kür modifiziert 4) spielte Victoria Waldeck (FTSV Heckershausen) ihre Stärken an Sprung und Boden aus und gewann knapp vor Rebecca Pavlicek (OSC Vellmar), die am Schwebebalken überzeugte.

Leonie Frank glänzt

Leonie Frank (TSG Sandershausen) glänzte bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften (Turnen und Leichtathletik). Zudem qualifizierte sie sich direkt über die A-Qualifikation für die „Deutschen“. Von der FTSV lieferte Laura Köhler ebenfalls eine ordentliche Leistung und gewann ihren Wettkampf, muss jedoch noch auf die B-Qualifikation für das Bundesfinale hoffen. Zoé-Martine Böttcher (FTSV) gewann Silber und hofft ebenfalls auf die Qualifikation. (zb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.