Zweitligist SG Kirchhof setzt auf Abwehrstärke

Mit Mini-Kader zum Klassenerhalt

Der neue SG-Trainer mit seinen zwei Neuzugängen: (v.l.) Izabella Nagy, Christian Caillat und Lisa-Marie Berz. Foto: Kasiewicz

kirchhof. Es gibt Gedanken, die werden bei der SG 09 Kirchhof am besten nicht gedacht. Oder, wenn sie aufkommen, gleich wieder verscheucht. Etwa die Gefahr, dass sich beim Aufsteiger eine Spielerin verletzen könnte. „Das darf nicht passieren“, weiß Christian Caillat. Denn der neue Trainer geht mit einem Mini-Kader in die kommende Zweitliga-Saison.

Mit nur vier Rückraumspielerinnen nämlich, einer gelernten Kreisläuferin (Kim Mai), einer Torfrau (Karina Morf), die im Falle des Falles von einem 16-jährigen Talent (Paula Küllmer) ersetzt wird. Dazu ohne Linkshänderin auf Rechtsaußen, wo Laura Nolte gesetzt ist. Nur auf Linksaußen ist der Neuling dank Neuzugang Lisa-Marie Berz, die Kapitänin Christin Kühlborn entlasten soll, doppelt besetzt.

Zweite „Neue“: die Ungarin Izabella Nagy, die allerdings erst spät - und dann auch noch angeschlagen - in die Vorbereitung einstieg. Also braucht die 22-Jährige laut Caillat noch Zeit, dürfte aber dank ihrer Wurfvarianten für eine Belebung der Kirchhofer Aufbaureihe sorgen.

Dort soll Rafhaela Priolli das Erbe von Cristina Mihai als Linkshänderin auf der rechten Halbposition antreten. Eine Aufgabe, mit der sich die Abwehrspezialistin in den Testspielen durchaus anfreunden konnte. „Sie wird immer torgefährlicher“, sagt ihr Trainer.

Der Grundstein des angestrebten Klassenerhalts soll aber in der Deckung gelegt werden, um so nach Ballgewinnen über einfache Tore, also die erste und zweite Welle, zum Erfolg zu kommen. „Kämpfen und Laufen“ lautet das Motto des SG-Coaches, der seine Schützlinge „innerhalb von neun Metern“ in einer aggressiven 6:0-Formation - und damit etwas defensiver als in der letzten Saison - verteidigen lassen will.

Ansonsten hofft der Franzose noch auf Verstärkungen. Und darauf, dass sich von der aktuellen Stammsieben nun wirklich keiner ausfällt. Denn zu kompensieren wäre das derzeit nicht.

Von Ralf Ohm

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.