Erst Kneipenliga, dann Karriere 

Mit dem Vertrag beim KSV war's für Holger Brück mit dem Hobbyfußball vorbei

+
Kneipenmannschaft: Die Truppe des Scotch Inn 1968 mit (hinten von links) Dieter Riedemann, Holger Brück, Willi Imke, Manfred Molzberger, Klaus Werner, Manfred Großmann, N.N., Wolfgang Hehr, Frank Rusteberg, (vorn) Edgar Schreiber, Hennes Boßmann, Wolfgang Oeste, Eddy Liersch, Jürgen Maehr und Günther Suchmann.  

Kneipenmannschaften waren früher einmal groß in Mode. Und sie waren eine gute Gelegenheit für die weniger guten Fußballer, mit einem bekannten Kicker zusammenzuspielen.

Oder eben mit einem, der später noch groß rauskam. So wie KSV-Legende Holger Brück.

Kneipenmannschaften gab es so vor rund 50 Jahren eine ganze Menge in Kassel und Umgebung, da wurde sogar in einer Kneipenliga gespielt. Heute gibt es so etwas wie einen geregelten Spielbetrieb nicht mehr. Aber es sind noch Bilder da von damals. So wie das Foto, welches der Kasseler Wolfgang Hehr hat. Es stammt aus dem Jahr 1968 und zeigt die Mannschaft des „Scotch Inn“. Unter anderem ist KSV-Ikone Holger Brück mit auf dem Foto. 

„Das muss vor der Saison1968/69 gewesen sein“, erinnert sich Brück. „Ab der Spielzeit hatte ich einen Vertrag beim KSV Hessen und durfte in solchen Freizeitmannschaften nicht mehr mitspielen.“ Und Brück nennt auch gleich noch ein paar Namen des Teams: „Manni Großmann, Willi Imke oder Günther Suchmann. Und Jürgen Maehr, mit dem habe ich in der A-Jugend des KSV Hessen zusammen gespielt.“

Trikotsponsor war damals übrigens Mister Pumpernickel Chris Howland, der mit dem Kasseler Weinhändler Klaus Werner bekannt war.

Gegner waren die Mannschaften anderer „Kneipen“ wie Club 21, La Couleur, Wagenrunge oder Standuhr. Doch das ist inzwischen Vergangenheit.

„Wir haben heute noch Freizeitmannschaften bei einigen Vereinen“, sagt Horst Riemenschneider, der stellvertretende Kreisfußballwart. „Da spielen dann die Alten Herren bei Turnieren.“ Und Betriebsmannschaften gibt es auch noch. Beim Betriebssportverband Kassel spielen in diesem Jahr sieben Firmenteams eine Meisterschaft aus.

Sportgeschichte der Region

Fußball, Leichtathletik, Motorsport, Rudern oder Gewichtheben, , Handball, Turnen oder Schach, von fast allen Sportarten der Region sind Bilder im RegioWiki der HNA vorhanden. Also: Klicken Sie sich durch die Sportgeschichte der Region und melden Sie sich bei uns, wenn Sie Informationen zu einem der Bilder besitzen. Entweder per E-Mail an fri@hna.deoder per Post an HNA-Online, Historische Sportfotos, Frankfurter Straße 168, 34121 Kassel. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.