Rugby Cassel wirbt auf Facebook für Sport und Probetraining mit einem eigens entwickelten Comic

Mitgliedersuche mal anders

Michael Meier

Kassel. Rugby Cassel geht es nicht besser als vielen anderen Klubs in Deutschland: Es beklagt Nachwuchssorgen. „Die Einstiegsschwelle ist sehr hoch“, weiß auch Michael Meier, aktiver Spieler und Mitglied des erweiterten Vorstands des Kasseler Vereins. Um weitere Menschen für diesen Sport, der 2016 wieder olympisch ist, zu begeistern, bietet Rugby Cassel am Montag ab 19 Uhr auf dem Sportplatz Fasanenhof (Mörikestraße) ein offenes Probetraining für Damen, Herren, Mädchen und Jungen an. Doch Meier hatte noch eine weitere Idee, um das Interesse an diesem Spiel mit dem eiförmigen Ball zu wecken. Er schuf einen Comic.

DER HINTERGRUND

Michael Meier war vor gut drei Jahren zusammen mit anderen Rugby-Enthusiasten an der Gründung des Klubs in Kassel beteiligt. „Egal, ob einer 70 Kilo wiegt oder 120, für jeden gibt es die passende Position“, sagt der 36-Jährige, „mich fasziniert, dass es keine Einzelkämpfer gibt.“ Einer allein kann nichts ausrichten.

Wenn Meier nicht als Flügelstürmer übers Feld rennt, geht er seinem Beruf als Ilustrator und Grafiker nach. Der Mann, der in Kassel an der Kunsthochschule studiert hat, ist Mitinhaber des Verlages Rotopolpress. Sein künstlerisches Können nutzte er jetzt, um sein Hobby noch mehr Interessierten zu erklären: Rugby für Dummies.

DAS PRODUKT

Auf der Facebook-Seite von Rugby Cassel gibt es diesen Comic zu sehen. Da gibt es alles Wichtige originell erläutert: Wieviele Spieler es sein müssen, welche unterschiedlichen Positionen besetzt werden müssen, die Spieldauer, das Spielgerät, das Spielfeld, usw. „Rugby ist gar nicht so furchtbar kompliziert“, ist Meier überzeugt. Bei Facebook erhielt Rugby Cassel für dieses Werk – im übrigen einen Monat vor Beginn des Worlc Cups in England – viel Anerkennung und Zuspruch, auch von anderen Klubs. Nun hofft Meier, dass der Verein noch weitere Spieler gewinnen kann.

DER KLUB

30 bis 40 Aktive hat Rugby Cassel. Das Männerteam spielt in der Regionalliga Hessen und geht jetzt in seine zweite Saison. Gegner kommen unter anderem aus Göttingen, Gießen und Marburg. Ein langfristiges Ziel ist es, eine Jugendmannschaft an den Start zu bringen.

Dieser Sport hat durchaus Geschichte in der Fuldastadt. In Kassel wurde im November vor 115 Jahren in der Karlsaue vor der Orangerie sogar der Deutsche Rugby Verband (DRV) gegründet.

DAS PROBETRAINING

„Rugby ist intensiv und manchmal hart, aber nicht gefährlicher als Eishockey oder Handball“, sagt Meier. Wer am Montag ab 19 Uhr einfach mal mitmachen möchte, sollte Sportsachen und ein paar Fußballschuhe mitbringen. Allerdings drohen noch keine blauen Flecken. Es wird zunächst lediglich das Grundprinzip des Spiels erläutert. Wer Meiers Comic schon kennt, hat da einen kleinen Vorteil.

Von Björn Mahr

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.